Suchen

LTO-4-Bandspeicher mit bis zu neun Bändern für Server-Racks Starline vertreibt Autoloader NEC T09A2-L4H für kleine und mittlere Unternehmen

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Nico Litzel

NEC hat einen LTO-4-Autoloader für kleine und mittlere Unternehmen vorgestellt. Das Modell NEC T09A2-L4H, in dessen Inneren ein IBM-Laufwerk sowie neun Bandeinschübe untergebracht sind, nimmt im Rack eine Höheneinheit ein. Per SAS-Schnittstelle können Anwender auf eine unkomprimierte Kapazität von bis zu 7,2 Terabyte zugreifen.

Firmen zum Thema

NECs Autoloader belegt im Rack eine Höheneinheit und bietet Platz für bis zu neun Tapes.
NECs Autoloader belegt im Rack eine Höheneinheit und bietet Platz für bis zu neun Tapes.
( Archiv: Vogel Business Media )

Das jetzt vorgestellte Bandspeichergerät NEC T09A2-L4H soll kleinen und mittleren Unternehmen das Backup erleichtern. NEC verspricht eine einfache Installation und liefert das System samt deutschem Handbuch und Rackmount-Kit aus.

Im Inneren des eine Höheneinheit messenden Gerätes finden bis zu neun Tapes Platz. Das entspricht einer nativen Kapazität von bis zu 7,2 Terabyte (komprimiert 14,4 Terabyte).

Das LTO-4-System kommuniziert per Serial Attached SCSI (SAS) und überträgt komprimierte Daten mit bis zu 240 Megabyte pro Sekunde. Unterstützt werden gängige Betriebssysteme, darunter Windows, HP-UX, Solaris, AIX oder Linux.

Das NEC-System wird inklusive Barcode-Reader geliefert. Alle LTO-Bänder werden in einem Magazin abgelegt, das sich komplett entnehmen und bestücken lässt. Für Bandwechsel im laufenden Betrieb verfügt der Autoloader zudem über einen Mail-Slot.

Der LTO-Autoloader NEC T09A2-L4H ist ab 3.950 Euro erhältlich. In Deutschland wird das Gerät von der Starline Computer GmbH vertrieben.

(ID:2015513)