Suchen

Umstrukturierungen bei Siemens stellen Joint Venture mit Fujitsu in Frage Steht Fujitsu Siemens Computers vor dem Aus?

Redakteur: Nico Litzel

Der umfangreiche Konzernumbau bei Siemens könnte das Ende des letzten verbliebenen deutschen PC-Herstellers Fujitsu Siemens Computers (FSC) einläuten. Medienberichten zufolge prüft die Siemens-Führung derzeit einen Rückzug aus dem Gemeinschaftsunternehmen mit Fujitsu.

Firmen zum Thema

Die Siemens AG will Medienberichten zufolge aus dem Gemeinschaftsunternehmen Fujitsu Siemens Computers aussteigen.
Die Siemens AG will Medienberichten zufolge aus dem Gemeinschaftsunternehmen Fujitsu Siemens Computers aussteigen.
( Bild: Mainboard-Produktion im Werk Augsburg )

Die radikale Verschlankungsstrategie bei der Siemens AG erreicht nun womöglich ein erstes Tochterunternehmen. Nach Informationen der „Süddeutschen Zeitung“ (SZ) prüft die Siemens-Führung einen Ausstieg aus dem 1999 gegründeten Joint Venture mit Fujitsu. „Viele Zeichen deuten auf eine Trennung hin“, berichtet die SZ unter Berufung auf Konzernkreise. Bis Herbst wolle Siemens den Joint-Venture-Vertrag vorsorglich kündigen.

Siemens-Vostandsvorsitzender Peter Löscher sei zuletzt mit den schwachen Gewinnen des PC-, Server- und Storage-Herstellers unzufrieden gewesen. Das Unternehmen hatte für das Geschäftsjahr 2007 einen Vorsteuergewinn in Höhe von 105 Millionen Euro bei einem Umsatz von 6,6 Milliarden Euro ausgewiesen.

Eine Entscheidung über die Zukunft von Fujitsu Siemens Computers sei derzeit noch nicht gefallen. Zunächst müssten sich die beiden Unternehmen ihre 50-Prozent-Anteile gegenseitig anbieten, ehe man sich nach weiteren Interessenten umsehen könne. Fujitsu habe allerdings kein Interesse, die Siemens-Anteile zu übernehmen, so die SZ.

(ID:2014053)