Schnelles Dream-Team

Storage und Backup in virtualisierten Umgebungen mit Veeam und HP

| Autor / Redakteur: Jürgen Paukner / Nico Litzel

Abgesehen davon, dass dieser Prozess je nach Größe der Datenbank schon einmal mehrere Stunden dauern kann und die Produktivität im Unternehmen empfindlich stört, ist es nicht gesagt, dass der Restore-Prozess auch tatsächlich erfolgreich sein wird. Prompt stellt sich heraus, dass auch die gesicherten Daten inkonsistent sind, die Wiederaufnahme des Produktivbetriebs mit korrekten Daten und voller Funktionsfähigkeit zieht sich noch deutlich länger hin.

Die Mängel dieser traditionellen Backup-Strategie liegen auf der Hand.

  • 1. Die technische Infrastruktur mit Full-Image-Backup über LAN auf Band ist zu langsam, um sinnvolle, dicht getaktete RPOs zu realisieren.
  • 2. Die Sicherung der VM und Datenbank erfolgt „auf gut Glück“, in der Hoffnung, dass die Integritätsprüfung der Backup-Datei schon Alarm schlägt, wenn etwas nicht stimmen sollte. Die tatsächliche Wiederherstellbarkeit wird nicht überprüft.
  • 3. Beim Restore bremst die Technik den Prozess erneut aus und reißt spätestens hier jede für den Produktivbetrieb sinnvolle Recovery Time Objective (RTO).

Hinzu kommt, dass die Anforderungen an die Speichergröße bei Full-Image-Backups enorm sind. Das Vorhalten von Daten über einen Zeitraum, der auch aus Compliance-Sicht sinnvoll und notwendig ist, wird schnell sehr teuer.

Backup nach den Regeln der Virtualisierung

Das geschilderte Szenario zeigt deutlich, dass ein simples „Überstülpen“ herkömmlicher Backup-Methoden und der zugehörigen Tools auf virtuelle Umgebungen diesen nicht gerecht wird. Zielführender ist da ein Technologieansatz, der auf der Software-Seite selbst auf Virtualisierung der Backup-Lösung setzt und aufseiten der Storage-Hardware und Netzwerktechnik den Datendurchsatz erhöht sowie den Speicherbedarf minimiert.

Veeam Software hat mit Veeam Backup & Replication eine 2-in-1-Lösung für Datensicherung und Replizierung im Programm. Die Software wurde ausschließlich für virtuelle Umgebungen entwickelt und nutzt ihre Vorteile voll aus. Eine Reihe von zum Patent angemeldeten Funktionen unter dem Namen vPower gehen die oben aufgezeigten Probleme an ihrer Wurzel an.

Das Herz von Veeam Backup & Replication ist die Fähigkeit, virtuelle Maschinen direkt – das heißt ohne vorheriges Kopieren auf einen Host – aus der Backup-Datei heraus zu starten. Das funktioniert sogar mit komprimierten und deduplizierten Images. Auf dieser Kernfunktion setzen die Features von vPower auf.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 30456840 / Restore-Software)