All-Flash-Architektur HP 3PAR

StoreServ verdrängt EMC-Speicher bei Sony Entertainment Network

| Redakteur: Rainer Graefen

(HP)

Immer mehr mittelständische und große Unternehmen prüfen den Einsatz von Flash-Architekturen, um ihre Datenbanken zu beschleunigen und die Geschäftsprozesse zu optimieren. Die Motivation und die Lösung variieren jedoch je nach Unternehmensgröße.

Der Einsatz von Flash-Speichern ist für mittelständische Unternehmen vor allem als Ergänzung zu traditionellen Festplatten interessant. Insbesondere gilt das für Geschäftsanwendungen, die eine hohe Performance und kurze Latenzzeiten erfordern.

Jedoch fokussieren sich Mittelständler selten ausschließlich auf Flash-Speicher, da es in Unternehmen dieser Größe Bereiche gibt, die nur geringe Speicherkapazitäten benötigen. In Außenstellen werden beispielsweise häufig Software-Defined-Speicherumgebungen eingesetzt. Für den zentralen Speicher sind hingegen auch bei Mittelständlern All-Flash-Konfigurationen denkbar.

Moderne Storage-IT macht sich bezahlt

Für große Unternehmen sind vor allem All-Flash-Architekturen wie HP 3PAR StoreServ Storage attraktiv und werden vermehrt nachgefragt. Der 3PAR-StoreServ-Primärspeicher erfüllt alle Anforderungen an Performance, Skalierbarkeit und Kosteneffizienz, die Unternehmen mit einem hohen Datenvolumen stellen.

Durch die Unterstützung einheitlicher Protokolle, die hohe Verfügbarkeit und die Thin-Technologien senkt HP 3PAR StoreServ zudem die Gesamtbetriebskosten und ermöglicht einen hohen Grad an Flexibilität.

Das Beispiel Sony Entertainment Networks zeigt dies deutlich. Der Wechsel des US-amerikanischen Großkonzerns auf HP 3PAR hat sich unmittelbar auf die Geschäftszahlen ausgewirkt.

Ein Viertel Rack statt sieben

Denn die All-Flash-optimierte Performance, hohe Belastbarkeit und Hochgeschwindigkeits-Verbindungen erhöhen die Agilität, Effizienz und senken den Platzverbrauch im Rechenzentrum um bis zu 75 Prozent. Als ehemaliger EMC-Kunde mit einem VMAX-System konnte Sony Entertainment Networks unkompliziert und transparent auf das System 3PAR StoreServ wechseln. Unterstützung bei der Migration bietet die HP-Software 3PAR Online Import.

Sony Entertainment Networks ist es gelungen, die Performance mithilfe des 3PAR-Storage-Systems um das Fünf- bis Zehnfache zu steigern und durch die hohe Skalierbarkeit des Systems erhebliche Platzeinsparungen im Rechenzentrum zu erzielen. Die zuvor sieben Server-Racks wurden durch ein 3PAR-System ausgetauscht, das der Größe eines Viertel Racks entspricht.

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43226961 / RZ-Hardware)