Suchen

Dachverband soll Standards erarbeiten und Halbleiter-Festplatten bewerben Sun Microsystems ruft SSD-Hersteller zur Zusammenarbeit auf

Autor / Redakteur: Peter Hempel / Martin Hensel

Sun Microsystems ruft SSD-Hersteller auf, gemeinsam an Standards und Testszenarien zu arbeiten. So sollen die Vorteile von Solid-State-Speicher gegenüber Festplatten besser hervorgehoben werden. Momentan arbeiten die meisten Hersteller mehr an der eigenen Profilierung.

Sun ruft SSD-Hersteller zur Gründung eines Dachverbands auf.
Sun ruft SSD-Hersteller zur Gründung eines Dachverbands auf.
( Archiv: Vogel Business Media )

Wenn es nach Sun Microsystems geht, sollen sich alle SSD-Produzenten in einem Dachverband organisieren, um gemeinsame Standards zu erarbeiten. Sun beklagt sich über Alleingänge der Hersteller, die einen für Anwender nachvollziehbaren Leistungsvergleich verhindern.

Eine Standardorganisation könnte helfen, den Wildwuchs an Formfaktoren, Schnittstellen und Legacy-Beschleunigungsmaßnahmen zu lichten. Auch könnte ein Dachverband die Performance-Vorteile von Festspeicher gegenüber Festplatten besser verdeutlichen. Ganz uneigennützig denkt Sun dabei aber wohl nicht, plant doch der Hersteller, noch in diesem Jahr erste Server mit SSDs auszustatten.

Vor allem das gewohnte Denken in Kategorien wie „Kosten pro Gigabyte“ möchte Sun unterlaufen. SSDs haben in dieser Relation nicht viele Chancen gegen ihre rotierenden Speicherpendants. Der Dachverband solle die Vorzüge der Halbleiter-Festplatte bei Zugriffszeiten, Stromverbrauch und Schreib-/Lesegeschwindigkeit publik machen, so der Hersteller. Wichtig wären ebenfalls Performance-Test, die die Leistungfähigkeit von SSDs für bestimmte Anwendungsbereiche nachweisen könnten.

Momentan werden Standards für SSDs von verschiedenen Organisationen unabhängig voneinander entwickelt. Beispielsweise kümmert sich Gruppe T13 des International Committee on Information Technology Standards (INCITS), die den ATA-Standard definierte, um die elektische Schnittstelle. Und im JEDEC, dem Joint Electron Device Engineering Council, arbeiten Seagate und Micron an physischen Standards für die diversen Formfaktoren.

(ID:2014604)