Netbackup 5220 und Backup Exec 3600

Symantec aktualisiert Deduplizierungs-Appliances

| Redakteur: Nico Litzel

Die Appliance Backup Exec 3600 von Symantec richtet sich speziell an kleine und mittelständische Unternehmen. Das Gerät unterstütz für eine langfristige Datensicherung nun auch Tape-Systeme.
Die Appliance Backup Exec 3600 von Symantec richtet sich speziell an kleine und mittelständische Unternehmen. Das Gerät unterstütz für eine langfristige Datensicherung nun auch Tape-Systeme.

Symantec erweitert das Angebot an Backup-Appliances. Neu im Portfolio sind die Lösungen Netbackup 5220 und Backup Exec 3600, die mit den aktuellen Software-Versionen Netbackup 7.5 und Backup Exec 2012 laufen.

Dem Analystenhaus Gartner zufolge setzen Unternehmen bis zu sieben verschiedene Backup-Lösungen ein, um ihre physischen und virtuellen Umgebungen zu sichern. Backups aus einer Hand und Schluss mit dem Wildwuchs verspricht Symantec mit den beiden Appliances Netbackup 5220 und Backup Exec 3600. Die Geräte vereinen Server, Speicher und Software und lassen sich Symantec zufolge in weniger als 30 Minuten einrichten.

Die wichtigsten Funktionen im Überblick

Die Appliance Netbackup 5220 ist mit „Netbackup Accelerator“ ausgestattet. Diese Funktion verkleinert große Backup-Volumen. Dadurch sollen sich Voll-Backups mit der Geschwindigkeit von inkrementellen Backups durchführen lassen.

Darüber hinaus verfügt das Gerät über die Funktionen „Replication Director“ und „Symantec V-Ray“. Der Replication Director kombiniert Herstellerangaben zufolge die Geschwindigkeit von Snapshots mit den Wiederherstellungsmöglichkeiten von Backups. So sollen sich auch große Mengen von Daten und virtuellen Maschinen schützen lassen. Die V-Ray-Technik dagegen schützt bis zu 3.000 virtuelle Maschinen zentral aus einer einzigen Appliance und erlaubt eine Wiederherstellung von einzelnen Dateien oder kompletten Images durch die Sicherung von VMware vSphere ohne Proxy-Server.

Daten lassen sich mit der Funktion „Auto Image Replication“ wiederherstellen. Diese Funktion kombiniert Deduplizierung und Replizierung und macht eine Datenspeicherung auf Tapes überflüssig. Zudem werden die Backup-Daten auf der Appliance vor Zero-Day-Attacken und vor einem unautorisierten Zugriff durch Mitarbeiter gesichert.

Backup Exec 3600

Mit der Appliance Backup Exec 3600 können kleine und mittelständische Unternehmen nach Angaben von Symantec mühelos ausgeklügelte Backup-Richtlinien erstellen, auch wenn keine IT-Experten vor Ort sind. Darüber hinaus bietet auch dieses Gerät die Funktion V-Ray, mit der sich virtuelle und physische Backups auf einer Appliance vereinen lassen.

Integriertes Disaster Recovery und Tape Support

Die integrierte Wiederherstellung beherrscht die Konvertierungen Backup-to-Virtual (B2V) und Physical-to-Virtual (P2V). Anwender können dadurch ein ausgefallenes System als VMware- oder als Hyper-V-Gast wiederherstellen. Diese kostenlose Funktion steht allen Anwendern zur Verfügung, die auf die aktuelle Version Backup Exec 2012 aufrüsten. Ergänzend unterstützt die Backup-Exec-3600-Appliance ab sofort auch Tape-Systeme. Ein Cloud-Recovery-as-a-Service-Dienst und eine integrierte Deduplizierungsfunktion runden das Gerät ab.

Beide Appliances sind nach Angaben von Symantec „in Kürze“ verfügbar. Zu Preisen macht das Unternehmen derzeit keine Angaben. Kunden, die bereits die Vorgängerversion der Netbackup-5200-Appliance einsetzen, können ohne Hardware-Tausch auf die aktuelle Version aufrüsten. Weitere Informationen zur Netbackup-5200- und zur Backup-Exec-3600-Appliance stellt Symantec im Web zur Verfügung.

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 33777560 / RZ-Hardware)