Mit Appliances sollen Reseller Cloud-Services zum Endanwender bringen

Tandberg investiert in den Data Protection Markt

25.02.2010 | Redakteur: Rainer Graefen

Interessant wird Tandbergs DPS2000 vor allem durch Services.
Interessant wird Tandbergs DPS2000 vor allem durch Services.

Das Backup-Geschäft ist nicht länger reines Hardware-Geschäft. Auch kleinere Unternehmen wollen die Vorzüge moderner Backup-Services für sich nutzen. Mit Data-Protection-Appliances will sich Tandberg diesen Markt erschließen.

Nach den Wirren des vergangenen Jahres mit der Insolvenz der norwegischen Mutter Tandberg Storage ASA, ist Tandberg wieder in ruhigeres Fahrwasser geraten. Die nun in privater Hand befindliche Tandberg Data Holdings mit Sitz in Luxemburg hat das weltweit tätige Partnernetzwerk übernommen.

Mit drei Headquartern, die sich im US-amerikanischen Boulder, in Singapur und in Dortmund befinden, und weiteren Verkaufsbüro in Australien, Brasilien, China, Europa, Indien und Japan, fühlt man sich wieder bestens aufgestellt.

„Durch den neuen Investor haben wir eine gute finanzielle Basis. Wir sind operativ wieder voll schlagfähig und auch schon wieder profitabel“, fasst Andreas Hellriegel, Sales Director CEE bei Tandberg, die Situation nach dem Neubeginn zusammen.

Das Tape-Geschäft weiterentwickeln

So weitermachen wie in der Vergangenheit, verbietet sich allerdings von selbst, auch wenn Hellriegel gerne an die vergangenen Geschäfte anknüpfen möchte. Schließlich hatte das „alte Tandberg“ bis zur Insolvenz über vier Millionen Tape-Laufwerke verkauft und 85 Prozent der deutschen Apotheken benutzen das Wechselfestplattenlaufwerk RDX Quikstor.

Strategisch betrachtet ist Tape für Tandberg weiterhin unverzichtbar. Unverkennbar ist allerdings die Konzentration des Marktes auf LTO- und DAT-Streamer, LTO-5-Laufwerke gehören im Laufe des nächsten Monats zum Portfolio. Tape-Loader und -Librairies runden dieses „Brot- und Buttergeschäft“ ab wie auch der Verkauf dazugehöriger Medien.

Keep it simple, not complex

Der reine Tape-Markt wird allerdings gemäß IDC-Prognosen in den nächsten zwei Jahren weiter schrumpfen. Tandbergs VXA- und SLR-Laufwerksfamilien könnten damit das selbe Schicksal wie Quantums DLT- und Sonys AIT-Laufwerke ereilen.

„Das Wachstum sollen deswegen Software und Services erbringen“, verrät Hellriegel und kündigt an, dass Tandberg seine neue Strategie auf den Data Protection-Markt ausrichtet. Data Protection bedeutet für ihn „kundenrelevante Daten unter Berücksichtigung von Service-Level“ abzusichern. Mit einer Appliance und einigen frischen Ideen adressiert Tandberg diesen KMU-Markt.

„Unsere Angebote sind mit Sicherheit nicht so granular wie die Cloud- und Managed-Backup-Services für die Enterprise-Kunden“, gibt Hellriegel zu, „dafür sind unsere Services flexibler und mit einem kleineren Budget realisierbar“.

Der Grundgedanke bei Data Potection ist, dass der Käufer eine Appliance erwirbt, die zusammen mit der Software alle wichtigen Backup-Funktionen unter einer Oberfläche bietet. Die beiliegende Software deckt dann beispielsweise Schlüsselthemen wie Backup und schnelles Recovery, Encryption, Bare Metal Recovery, Deduplikation und Replikation ab.

Bei Tandberg stellt man sich weiterhin vor, dass der Reseller als Operator tätig wird und ein Gegenmodell zu Online-Backup-Providern aufbaut und seinen Kunden direkt diese Services anbieten. Der Endanwender hätte dann die Gewähr, dass er in Wartungsfällen keine Auszeit bei der Datensicherung nehmen müsste.

weiter mit: Accuguard bewacht die Daten

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 2043575 / Deduplizierung)