NEWS

Der Fluch des Datengrabes

Überflüssige Daten verstopfen die Speichersysteme

Der Fluch des Datengrabes

Vergangene Woche hat das Europäischen Parlament eine neue Datenschutzverordnung, die „General Data Protection Regulation (GDPR)“, verabschiedet. Unternehmen haben nun etwas mehr als zwei Jahre Zeit, um dieser neuen Richtlinie zu entsprechen. Eines der Hauptprobleme sind jedoch „Dark Data“. lesen

FACHARTIKEL

Aktive Daten sind nur die Spitze des Eisbergs

Objektspeicher: Rettungsring im Datenmeer?

Aktive Daten sind nur die Spitze des Eisbergs

Rund 60 Prozent der auf Primärspeichern in Unternehmen vorgehaltenen Daten werden gar nicht oder nur selten genutzt, so das Ergebnis von Untersuchungen. Damit belegen sie teure Kapazität, die sich besser nutzen ließe. Der Einsatz von Objektspeicher in Kombination mit modernen Datenmanagementlösungen könnte dies ändern. lesen

PRAXIS

Optimieren statt investieren

Medienunternehmen implementiert mehrstufige Speicherarchitektur

Optimieren statt investieren

Der Landwirtschaftsverlag Münster stand vor der Situation, dass die steigende Menge an tagtäglich anfallenden Daten zunehmend den vorhandenen Speicherplatz belegte. Anstelle Systeme hinzuzukaufen oder zu erweitern, um zusätzliche Kapazität zu schaffen, entschied sich das Unternehmen dafür, die bestehende Infrastruktur effizienter zu nutzen. lesen