Speicherverwaltung und -skalierung

Tintri erweitert All-Flash-Portfolio und gibt Scale-Out-Debüt

| Autor / Redakteur: Tanja Palesch / Rainer Graefen

Maximale Flexibilität bei der Skalierung will Tintri mit der Speicherplattform VM-Scale-Out bieten.
Maximale Flexibilität bei der Skalierung will Tintri mit der Speicherplattform VM-Scale-Out bieten. (Bild: Tintri)

Storage-Spezialist Tintri stellt eine ganze Reihe neuer Produkte vor, darunter die Speicherplattform VM-Scale-Out und neun neue Modelle der All-Flash-Produktreihe VMstore T5000.

Die Skalierung und Verwaltung von Speicher in virtualisierten und Cloud-Umgebungen zu vereinfachen schreibt sich Tintri auf die Fahnen. Dieses Ziel will der Hersteller von Speichersystemen mit dem Ausbau seiner All-Flash-Serie VMstore T5000 und einem Bündel neuer Softwareangebote erreichen.

VM-Scale-Out

Mit der horizontal skalierbaren Speicherplattform VM-Scale-Out können Unternehmen und Cloud-Service-Provider eigene, Amazon-ähnliche Cloud-Infrastrukturen für verschiedene virtualisierte Workloads erstellen. VM-Scale-Out kann in Verbindung mit der neuen Tintri Ultimate Cloud bis zu 160.000 VMs (virtuelle Maschinen), 10 PByte Kapazität und 6.4 Millionen IOPS unterstützen. Die Anschaffungskosten beziffert Tintri dabei mit weniger als einem Dollar pro GByte. Selbst mit der vollen Kapazität von 10 PByte soll sich das System mit weniger als einer Vollzeitstelle betreiben lassen. Das will Tintri durch einen hohen Automatisierungsgrad erreichen: Die Software behandelt mehrere sogenannte VMstores, sowohl All-Flash-Knoten als auch hybride Knoten, als einen Speicherpool. Das soll die Verwaltung, Planung und Ressourcenzuordnung vereinfachen.

VMstore T5000

Die All-Flash-Produktreihe Tintri VMstore T5000 besteht bereits aus vier Modellen, nun kommen neun weitere Kapazitätsoptionen hinzu. Einzelne VMstores gibt es nun von 17 bis 308 Terabyte, was das Spektrum an Konfigurationsmöglichkeiten erhöht. Aktuelle 3D-NAND-Technologie und High-Density-Laufwerke sollen höhere Kapazitäten und geringere Kosten pro GByte gewährleisten. Für einige der Modelle bietet Tintri in Zukunft Kapazitätsupgrades an, damit Kunden auch einzelne VMstores hochskalieren können. Im Zusammenspiel mit VM-Scale-Out ist so eine sehr flexible Skalierung möglich.

Predictive Analytics

Die Echtzeitanalysen auf VM-Ebene, die Tintri OS und das Verwaltungssystem Tintri Global Center von Natur aus mitbringen, erweitert der Storage-Spezialist um das SaaS-Angebot Tintri Analytics für die vorausschauende Kapazitäts- und Performance-Planung. Mithilfe von Big-Data-Engines wie Apache Spark und Elastic Search soll Tintri Analytics Statistiken von über 500.000 VMs aus mehreren Jahren in einer Sekunde analysieren können.

Cloud Suites

Mit seinen Cloud Suites will Tintri die Speicherplattform VM-Scale-Out mit den Vorteilen von All-Flash-VMstores verbinden. So können Kunden zum Beispiel mit einem einzelnen VMstore T5040 mit 17 TByte effektiver Kapazität einsteigen und bis zur Tintri Foundation Cloud mit 1,2 PByte in acht Höheneinheiten im Rack (RU) hochskalieren. Sowohl die Foundation Cloud als auch die Ultimate Cloud enthalten die vollständige Tintri-Softwaresuite für die Speicherverwaltung, Analysen auf VM-Ebene, VM-Scale-Out, Replikation, QoS und Lebenszykluserwartung.

Verfügbarkeit der Produkte

Die neuen Modelle der All-Flash-Reihe VMstore T5000 sind ab sofort über Tintri und seine autorisierten Händler erhältlich. Ab Juni gibt es dort auch Tintri Foundation Cloud und Tintri Ultimate Cloud. Kunden mit Supportverträgen für Tintri VMstore können Tintri Analytics ab sofort nutzen. VM-Scale-Out wird im Juni 2016 über Tintri Global Center Advanced zur Verfügung gestellt, entweder über eine separate Softwarelizenz und/oder als Teil der Tintri Software Suite. Diese umfasst Tintri Global Center Advanced, ReplicateVM, SecureVM und SyncVM. Wer derzeit Global Center Standard nutzt, kann auf die Advanced-Variante aufrüsten.

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44069235 / Virtuelle Systeme)