Suchen

Neue Speichersysteme und Betriebssystem-Update Tintri stellt platzsparende VMstore-Reihe vor

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

Storage-Spezialist Tintri erweitert sein Portfolio um die VMstore-T800-Serie. Die Speicherlösung benötigt nur ein Viertel des sonst üblichen Rack-Stauraums. Zudem kündigte der Hersteller ein Update für sein Betriebssystem Tintri OS an.

Firma zum Thema

Tintri erweitert sein Angebot um die Systeme der VMstore-T800-Serie.
Tintri erweitert sein Angebot um die Systeme der VMstore-T800-Serie.
(Tintri)

Das Flaggschiff der VMstore-T800-Reihe, das Modell T880, unterstützt bis zu 3.500 virtuelle Maschinen. Es verfügt über 100 Terabyte effektiver Kapazität und schafft bis zu 140.000 IOPS in einem System auf nur vier Höheneinheiten. Im Zusammenspiel mit der Management-Software Tintri Global Center lassen sich Umgebungen auf bis zu 35.000 VMs, ein Petabyte Kapazität und 1,4 Millionen IOPS in einem einzelnen 42-HE-Rack hochskalieren. Die VMstore-T800-Serie ist ab sofort verfügbar, die Listenpreise beginnen bei 74.000 US-Dollar.

Tintri OS 3.1 vorgestellt

Parallel zur neuen Hardware kündigte Tintri die Aktualisierung des Betriebssystems Tintri OS auf Version 3.1 an. Das Hypervisor-unabhängige Storage-OS umfasst nun die Integration in den VMware vCenter Site Recovery Manager (SRM) und ermöglicht damit eine automatisierte Notfallwiederherstellung bei gleichzeitig massiv reduziertem WAN-Bandbreitenverbrauch gegenüber der SRM-Integration traditioneller Speichersysteme. Zudem können Administratoren Daten auf Tintri-Systemen mittels der optionalen SecureVM-Software per AES256 schützen. Das Tintri Automation Toolkit erlaubt nun die durchgängige Automatisierung von der VM bis direkt zum Massenspeicher sowohl mit Powershell als auch den REST-APIs. Das Update steht ab sofort zur Verfügung.

(ID:43064488)