Tintri vSphere Web Client Plug-in

Tintri vereinfacht die Verwaltung von VMstore-Speichern mit vSphere

| Redakteur: Nico Litzel

Mit dem „Tintri vSphere Web Client Plug-in“ können Admins die VMstore-Speicher jetzt direkt aus dem vSphere Web Client heraus verwalten und überwachen.
Mit dem „Tintri vSphere Web Client Plug-in“ können Admins die VMstore-Speicher jetzt direkt aus dem vSphere Web Client heraus verwalten und überwachen. (Bild: Tintri)

Tintri, Anbieter von „VM-aware“ Speichersystemen, hat ein Plug-in veröffentlicht, das es Administratoren ermöglicht, große virtuelle Umgebungen leichter zu verwalten.

Server- und Speicheradministratoren können ihre Tintri-Speichersysteme künftig direkt über die Oberfläche des vSphere Web Clients verwalten. Das „Tintri vSphere Web Client Plug-in“ erlaubt es, die nativen Tools von VMware für die Tintri-Speichersysteme zu nutzen. Dazu zählen die Überwachung und Verwaltung der VMstore-Speicher sowie Datenverwaltung, Snapshots, Clones und eine Replikation auf der Ebene einzelner VMs.

Das „Tintri vSphere Web Client Plug-in“ liefert dabei Informationen des VMstore Dashboards direkt in die vCenter-Oberfläche, unter anderem zu Performance, Speicherplatz, Spitzenleistung sowie der Veränderung der Kapazitäten einzelner virtueller Maschinen. Alert-Monitoring und -Verwaltung sind ebenso in die vCenter-Oberfläche integriert wie die Einstellungen der VMstore-Systeme, etwa vorgegebene Snapshot-Zeitpläne.

VMware zertifiziert VAAI Plug-in

Tintri zufolge hat VMware zudem das „vStorage API for Array Integration Plug-in“ (VAAI Plug-in) für die Systeme der VMstore-T600-Reihe zertifiziert. Damit sind nun alle VMstore-Systeme des Herstellers für die aktuellen vSphere-Versionen, inklusive vSphere 5.5, zertifiziert.

Die vollständige VAAI-Unterstützung ermögliche es IT-Abteilungen und Dienstleistern, einzelne VMs von Tintri direkt aus dem VMware vCenter oder VMware vCloud Director heraus nativ zu klonen. Die Möglichkeit, Speicherplatz- und Performance-sparende Clones von VMware vCenter aus mithilfe des Tintri VAAI Plug-in zu erstellen, reduziere die Bereitstellungszeit und Komplexität, erklärt Tintri. Beide Plug-ins sind ab sofort für alle Tintri-Kunden verfügbar.

Saradhi Sreegiriraju, Senior Director of Product Management bei Tintri, erklärt: „Das ‚Tintri vSphere Web Client Plug-in‘ ist ein weiterer wichtiger Schritt bei der Integration von Tintri VMstore mit dem VMware-Ökosystem. Kunden können die vertrauten und nativen vSphere-Web-Client-Oberflächen weiter nutzen, während sie von den Vorteilen von Tintri VMstore profitieren, beispielsweise der Datenverwaltung einzelner virtueller Maschinen und der Visualisierung der Latenzzeiten – und das unmittelbar über die VMware-vCenter-Oberfläche.“

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42601659 / Virtuelle Systeme)