Tintri für Datenschutz und Disaster Recovery

23.06.2017

Hohe Wirtschaftlichkeit von Sekundärspeichern. Mit der Funktionalität von Primärspeichern.

Sie kennen das: Es ist alles andere als trivial, die richtige Datenschutz- und Datenwiederherstellungsstrategie für ein Unternehmen zu entwickeln. Die Lösung muss sich in die vorhandene Infrastrukur integrieren lassen, ohne alles auf den Kopf stellen zu müssen oder ein weiteres Silo zu erzeugen. Außerdem sollen leistungsstarke Funktionen zur Minimierung der Recovery Time Objective (RTO) und der Recovery Point Objective (RPO) für erfolgswichtige Anwendungen vorhanden sein, ohne dass die Kosten explodieren.

Tintri bietet voll integrierte Lösungen für Datenschutz und Notfallwiederherstellung an, ohne Sie auf Sekundärspeicher festzulegen und ohne Einbußen bei Flexibilität und Funktionalität hinnehmen zu müssen. Tintri eignet sich als primärer und sekundärer Speicher. Und Tintri lässt sich in vorhandene Lösungen (beispielsweise Veeam und Commvault) ebenso wie in eine Public Cloud einbinden. Das schafft in Unternehmen und Institutionen die robuste Basis für einen reibungslosen Betrieb. Der Tintri S3 Connector speichert Snapshots von Tintri im Cloud-Objektspeicher ab, beispielsweise in Amazon S3, in Objektspeichern vor Ort oder im IBM Cloud Object Storage (vormals CleverSafe).

Der Nutzen von Tintri

Effizienz:

Ineffiziente Speicher sind teuer, denn sie verbrauchen unnötig viel Kapazität und WAN-Bandbreite. Das Konzept von Tintri für Datenschutz und Disaster Recovery verleiht Ihrem primären Speichersystem die Wirtschaftlichkeit von Sekundärspeichern. Die Vorteile im Überblick:

  • Snapshots und Clones auf Ebene der virtuellen Maschine sparen viel Platz, erhöhen die Flexibilität und beschleunigen die Abläufe
  • Die Möglichkeit, einzelne VMs schützen zu können (anstelle kompletter LUNs), reduziert die WAN-Nutzung um 95% und mehr
  • Die Inline-Deduplizierung und -Komprimierung sowie das spezielle Replikationsprotokoll von Tintri ermöglichen Kapazitätseinsparungen für Datenschutz und Disaster Recovery mit dem Faktor 10

Einfache Bedienung

Die Administration von Tintri Systemen setzt keine besonderen Kenntnisse in Datenschutz und Disaster Recovery voraus. Für die Einrichtung der Richtlinien und für das Failover-Management reichen allgemeine IT-Kenntnisse aus. Die einzigartige Kombination aus Einfachheit und hoher Leistung ermöglicht neue Geschwindigkeitsdimensionen für Datenschutz und Disaster Recovery:

  • Recovery Point Objective (RPO) von null und Recovery Time Objective von nahe null (30 Sekunden oder weniger) für geplante und manuelle Failover mit einem einzigen Klick
  • Vereinfachte Workflows dank Automatisierung über Tintri PowerShell Toolkit, vRO plugin and RESTful APIs

Kontrolle

Ganz gleich, ob kleiner Fehler oder ausgewachsene Katastrophe: Wenn etwas schief läuft, müssen Sie die Ursache unverzüglich erkennen und darauf reagieren können. Nur Tintri macht transparent, was auf der Ebene einzelner VMs oder VM-Gruppen vor sich geht.

  • Latenzzeiten visualisieren; für Host, Netzwerk und Speicher und über die primären und sekundären Speichersysteme hinweg für alle Datenschutz-Anwendungsszenarien
  • VMs mit QoS (Quality of Service), Snapshots, Clones, Echtzeit- und Verlaufsstatistiken schützen; alles auf Ebene der VM

Die umfassende Funktionalität von Tintri

Die Lösung für Datenschutz und Notfallwiederherstellung beinhaltet die VMstore-Arrays und die hochdifferenzierte Software Suite von Tintri.

Momentaufnahmen als erste Verteidigungslinie

Tintri liefert platzsparende Snapshots, die in wenigen Sekunden erstellt sind. Nur die geänderten Datenblöcke werden gespeichert; ganz ohne Leistungseinbußen. Jede VM wird automatisch über die Standardeinstellungen für Snapshots geschützt. Für weitergehende Anforderungen lassen sich individuelle Einstellungen vornehmen.

Schnelle Wiederherstellung virtualisierter Anwendungen und Infrastrukturen

Wiederherstellung auf Ebene von VM, vDisk oder Datei mit einem einzigen Klick. Tintri schützt ausgewählte virtualisierte Anwendungen oder das gesamte Rechenzentrum. Testen Sie Ihre Strategie für Datenschutz und Disaster Recovery möglichst früh und oft mit lokalen Clones und Snapshots am sekundären Standort ganz ohne Beeinträchtigung der Produktionssysteme.

Flexible Datenschutzoptionen

Recovery Point Objectives (RPO) von einer Minute, fünfzehn Minuten oder anderen Richtzeiten lassen sich VM-individuell einstellen. Neben der 1:1-Replikation lassen sich auch einzelne VMs aus mehreren Standorten zu einem entfernten Notfallstandort (many-to-one) oder umgekehrt von einem Ausgangsstandort zu bis zu vier Zielstandorten (one-to-many) replizieren. Dank dieser Flexibilität können mehrere redundante Kopien für Disaster Recovery und Datensicherheit angefertigt werden. Und mit der Synchronen Replikation erzielt Tintri eine RPO von null und eine RTO von nahe null bei manuellem oder geplantem Failover.

Datensicherheit

Tintri ermöglicht die Verschlüsselung ruhender Daten nach Advanced Encryption Standard mit 256 Bit für den Datenschutz in Echtzeit ohne Auswirkung auf die Anwendungsleistung. Wir integrieren Safenet KeySecure von Gemalto über das Key Management Interoperability Protocol (KMIP). Auf diese Weise können Sie Ihre Arrays kryptografisch sperren und erfüllen die höchsten Sicherheitsstandards und rechtlichen Anforderungen.

Tintri bietet die gesamte Funktionalität von primären Speichern mit der Wirtschaftlichkeit von sekundären Speichern.

Tintri für Datenschutz und Disaster Recovery (.pdf)

Mehr >>