PX02SSx-Serie für unternehmenskritische Server- und Storage-Systeme Toshiba baut eSSD-Angebot weiter aus

Redakteur: Nico Litzel

Toshiba Electronics Europe erweitert das Angebot um die PX02SSx-Serie, Enterprise Solid State Drives (eSSDs), die für den Einsatz in unternehmenskritischen Server- und Storage-Systemen konzipiert sind.

Firmen zum Thema

Die eSSDs der PX02SSx-Serie lassen sich täglich bis zu 30-mal komplett überschreiben.
Die eSSDs der PX02SSx-Serie lassen sich täglich bis zu 30-mal komplett überschreiben.
(Bild: Toshiba)

Toshibas PX02SSx-Serie basiert auf NAND-Flash, der in einem 24-Nanometer-Prozess gefertigt wurde. Die Serie besteht aus den 2,5-Modellen PX02SSF010 mit 100 Gigabyte, PX02SSF020 mit 200 Gigabyte, PX02SSF040 mit 400 Gigabyte und PX02SSB080 mit 800 Gigabyte. Dank Dual-Port-SAS-Schnittstellen kommen die Halbleiterspeicher auf eine theoretische Übertragungsrate von bis zu zwölf Gigabit pro Sekunde.

Die Geräte zeichnen sich nach Angaben von Toshiba nicht nur durch eine hohe IOPS-Leistung von 130.000 IOPS beim Lesen und 42.000 IOPS beim Schreiben aus. Kennzeichen der neuen Serie sei auch ein hoher DWPD-Wert von 30. „Drive Write per Day“ gibt an, wie oft das Speichermedium pro Tag komplett überschrieben werden kann.

Mit an Bord ist darüber hinaus Toshibas selbst entwickeltes Fehlerkorrekturverfahren „Quadruple Swing-By Code“, das eine hohe Zuverlässigkeit der Laufwerke und den Schutz der gespeicherten Daten gewährleisten soll.

Toshiba liefert eigenen Angaben zufolge erste Samples der PX02SSx-Laufwerke aus. Zur Preisgestaltung hat das Unternehmen keine Angaben gemacht.

(ID:42383580)