Für mobile Geräte, PCs und Server

Toshiba kündigt drei neue NVMe-PCIe-SSD-Serien an

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Rainer Graefen

(Bild: Toshiba)

Mit drei neuen PCIe-SSD-Produktreihen mit NVMe-Technik erweitert Toshiba sein Angebot an Flashspeicherlösungen. Die Laufwerke sind für verschiedene Geräte wie etwa High-Performance-Notebooks, PCs und Tablets sowie Server- und Storage-Systeme konzipiert.

Über die schnelle PCIe-Anbindung sollen die Laufwerke Punkt-zu-Punkt-Verbindungen mit hoher Bandbreite zum Prozessor ermöglichen und auf diese Weise Systemengpässe reduzieren. Dabei setzt Toshiba auf das NVMe-Protokoll („Non-Volatile Memory Express“). Als Einsatzszenarien nennt der Hersteller zum Beispiel High-Performance-, ultraflache und Convertible-Notebooks, All-in-One-PCs, Tablets sowie Server- und Storage-Applikationen.

Die SSD-Serien wurden jeweils auf den Einsatz in den entsprechenden Endgeräten optimiert und erfüllen deren Anforderungen an Speicherkapazität, Formfaktor und Sicherheit. Alle drei Produktreihen basieren auf der hauseigenen Controller-Plattform und dem MLC-NAND-Flashspeicher von Toshiba. Muster der NVMe-PCIe-SSDs sollen im vierten Quartal 2015 verfügbar sein.

Bis zu einem Terabyte Kapazität

Die XG3-SSD-Familie für Notebooks und PCs wird im M.2-2280-Formfaktor ausgeliefert und verfügt über eine Speicherkapazität von bis zu einem Terabyte. Bis zu vier PCIe-3.1-Lanes werden unterstützt. Damit ist die maximale Schnittstellenbandbreite laut Toshiba mehr als sechsmal so hoch wie bei SATA-6.0-Gbit/s-Laufwerken.

Zudem sind die XG3-SSDs die ersten NVMe-SSDs, die im 2,5-Zoll-SATA-Express-Formfaktor verfügbar sind. Für die Fehlerkorrektur sorgt Toshibas ECC-QSBC-Technik („Quadruple Swing-By Code“). Low-Power-Modi und die Sicherheitsspezifikation Pyrite der Trusted Computing Group werden ebenfalls unterstützt.

Laufwerk im Miniformat

Für Thin Notebooks und Tablets bietet Toshiba die BG1-Reihe an. Die Single-Package-SSDs messen lediglich 16 x 20 Millimeter (M.2-1620-Standard) oder sind als M.2-2230-Wechselspeicher verfügbar. Die Speicherkapazität beträgt bis zu 256 Gigabyte. Durch die äußerst kompakte Bauweise will Toshiba PC-OEMs die Fertigung ultraflacher mobiler PCs und Tablets bei gleichzeitig höherer Performance gegenüber SATA-SSDs erleichtern. Die BG1-Serie unterstützt ebenfalls Pyrite und Low-Power-Betrieb.

SSDs für Speicheranwendungen

Für Server- und Storage-Einsätze, die skalierbare Leistungsaufnahme- und Performanceeinstellungen benötigen, sind die Enterprise-SSDs der PX04P-Serie konzipiert. Die SSDs verbrauchen lediglich 18 Watt bei maximaler Leistung, was zu einer Reduzierung der Total Cost of Ownership (TCO) in Rechenzentren beiträgt.

Die Laufwerke unterstützen ebenfalls bis zu vier PCIe-3.0-Lanes. Sie sind als HHHL-Add-in-Card („Half Height Half-Length“) oder im 2,5-Zoll-Formfaktor mit SFF-8639-Konnektor verfügbar. Toshibas Fehlerkorrekturtechnik QSBC ist auch hier an Bord.

„Die Analysten prognostizieren eine zunehmende Verbreitung von NVMe-SSDs für das nächste Jahr. Bei Toshiba wollen wir unseren Kunden eine maximale Wahlfreiheit bieten und ihre Anforderungen mit einem breiten Produktangebot an hochperformanten NVMe-SSD-Lösungen erfüllen – mit unterschiedlichen Performance-Levels und Formfaktoren“, erklärt Martin Larsson, Vice President Toshiba Electronics Europe, Storage Products Division.

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43552391 / Halbleiterspeicher)