Schnelle interne und externe Speichermedien

Toshiba kündigt SSD-Linie, USB-Sticks und eine externe Festplatte an

| Redakteur: Nico Litzel

Die SSDs der Q Series Pro hat Toshiba mit einer SATA-6-Gbit/s-Schnittstelle ausgestattet.
Bildergalerie: 5 Bilder
Die SSDs der Q Series Pro hat Toshiba mit einer SATA-6-Gbit/s-Schnittstelle ausgestattet. (Bild: Toshiba)

Die Storage Peripheral Division der Toshiba Europe GmbH (TEG) erweitert in Europa das Angebot um neue Speichermedien, darunter USB-Sticks und eine externe Festplatte mit USB-3.0-Schnittstelle sowie schnelle SSDs für Notebooks, Subnotebooks und Slimline-PCs.

Toshiba Europe hat für das vierte Quartal die Q Series Pro angekündigt, sieben Millimeter dünne Solid-State Disks mit SATA-6-Gbit/s-Schnittstelle und wahlweise 128, 256 oder 512 Megabyte Kapazität.

Mit einer Bauhöhe von nur sieben Millimetern sind die Geräte, die Toshiba zufolge bis zu 554 Megabyte pro Sekunde beim Lesen und bis zu 512 Megabyte pro Sekunde beim Schreiben erzielen, ideal für den Einsatz in High-Performance-Notebooks, Subnotebooks oder Slimline-PCs geeignet. Toshiba legt den SSDs allerdings auch einen Montagerahmen bei, sodass die Laufwerke auch in Notebooks mit herkömmlichem 9,5-Millimeter-Laufwerksschacht passen. Für die Datenmigration von HDDs auf die Halbleiterspeicher stellt das Unternehmen die kostenlose Software „NTI Echo“ im Web zum Download bereit.

Als Endkundenpreise empfiehlt Toshiba 119 Euro für das kleinste Modell mit 128 Gigabyte Kapazität. Für die 256-Gigabyte-Variante sind rund 200 Euro und für das Spitzenmodell der Q Series Pro mit 512 Megabyte Kapazität etwa 440 Euro zu veranschlagen.

Externe Festplatte mit zwei Terabyte Speicherkapazität

Ab dem 26. September bietet das Unternehmen zudem unter der Bezeichnung „STORE.E Plus“ eine externe Disk mit USB-3.0-Schnittstelle an, die zwei Terabyte Kapazität zur Verfügung stellt. Das Gerät verfügt über ein robustes schwarzes Gehäuse und misst 117 x 77 x 20,6 Millimeter. Als Preis empfiehlt das Unternehmen 129 Euro.

USB-Sticks mit USB 3.0 und bis zu 128 Gigabyte Kapazität

Toshiba hat darüber hinaus eine neue Generation von USB-3.0-Sticks angekündigt. Die TransMemory-EX-II-Sticks“ sollen mit 32, 64 und 128 Gigabyte Kapazität in den Handel kommen und werden mit 222 Megabyte pro Sekunde (lesen) und 205 Megabyte pro Sekunde (schreiben) deutlich höhere Lese- und Schreibgeschwindigkeiten als die Vorgängermodelle bieten.

Die neuen TransMemory-EX-II-Sticks unterstützen auch Software, mit der sich bestimmte Datenblöcke mit einem Passwort schützen lassen. Auf in diesem Block gespeicherte Daten kann dann ohne Eingabe des Passworts nicht zugegriffen werden.

Zu Preisen und zur Verfügbarkeit hat Toshiba keine Angaben gemacht.

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42298079 / Wechsellaufwerke)