Suchen

Transferjet USB-Kits ermöglichen kabellose Datenübertragung Toshiba kündigt Wireless-Dongles an

Autor / Redakteur: Christoph Kurth / Rainer Graefen

Mit der Transferjet-Reihe kündigt Toshiba Funkadapter an, die mobile Geräte via Nahbereichskommunikation miteinander verbinden. Zunächst soll eine Variante mit microUSB-Anschluss auf den Markt kommen.

Firma zum Thema

Toshiba kündigt Dongles für den Datentransfer im Nahbereich an.
Toshiba kündigt Dongles für den Datentransfer im Nahbereich an.
(Toshiba)

Die Wireless-Technologie Transferjet wurde von Sony für die Nahbereichskommunikation entwickelt und ermöglicht Datenübertragungsraten von bis zu 375 Mbit/s. Über einen Adapter bringt Toshiba diese Technologie direkt auf Smartphones, Tablets, Notebooks oder PCs.

Große Datenmengen, wie beispielsweise bei Full-HD-Videos, sollen sich damit schneller als mit WLAN-Technik auf andere Geräte überspielen lassen.

Kontrollierte Kommunikation

Das spezielle Dongle wird einfach via microUSB-Schnittstelle an einem Endgerät, wie beispielsweise einem Smartphone, angeschlossen. Ist ein zweites Gerät mit dem Transferjet-Adapter innerhalb der Reichweite von wenigen Zentimetern, verbinden sich diese und der Datenaustausch beginnt automatisch.

Anwender können vorher festlegen, welche Geräte miteinander kommunizieren dürfen. Das soll für eine einfache Nutzung und sichere Verbindungen sorgen.

Verfügbarkeit

Der Transferjet-Adapter erscheint im Laufe des vierten Quartals 2014 zunächst im zentraleuropäischen Markt und wird für rund 59 Euro erhältlich sein.

Die USB-Dongles werden paarweise im microUSB-Format für Smartphones und Tablets mit Android-Betriebssystem ausgeliefert.

Der entsprechende Adapter für PCs mit Microsoft Windows verfügt über einen herkömmlichen USB-Anschluss.

(ID:42932181)