10GbE Fiber-to-Fiber Medienkonverter, S3240 NID, PacketBand-TDM-4/3MC TDM-over-packet-Modem

Transition Networks zeigt Next-Gen-Devices auf SPS/IPC/DRIVES in Nürnberg

26.10.2011 | Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Andreas Donner

Transition Networks liefert Dienstleistern Lösungen für erweiterte Ethernet-Infrastrukturen.
Transition Networks liefert Dienstleistern Lösungen für erweiterte Ethernet-Infrastrukturen.

Mit Next-Generation-Produkten für Glasfasernetze drängt Transition Networks auf den europäischen Markt und präsentiert sich auf der diesjährigen Fachmesse SPS/IPC/DRIVES in Nürnberg. Zu sehen sind 10 Gigabit Ethernet Fiber-to-Fiber Medienkonverter, S3240 Network Interface Device (NID) und PacketBand-TDM-4/3MC TDM-over-packet-Modem.

Transition Networks, ein vollständiges Tochterunternehmen der Communications Systems, wirbt mit Next Gen-Devices um europäische Dienstleister, die vorhandene Ethernet-Infrastrukturen erweitern wollen. Dem entsprechend zeigt das Unternehmen aktuelle Produkte auf der SPS/IPC/DRIVES in Nürnberg, einer Fachmesse für elektrische Automatisierung.

Zu sehen ist etwa ein 10 Gigabit Medienkonverter. Der ermögliche Anwendern eine direkte Auswahl des Glasfaser-Moduls, welches sie für ihre spezifischen Übertragungs-Distanzen benötigen. Ursprünglich wurde das System für Glasfaserverlängerungen mit maximalen Übertragungsstrecken von 80 Kilometern entwickelt. Darüber hinaus taugt der 10-Gigabit-Medienkonverter als Schnittstelle zwischen verschiedenen Arten von Glasfasertypen, die bereits installiert sind oder am Standort eines Nutzers verwendet werden. Als Einsatzgebiet nennt der Hersteller die Konvertierung zwischen Singlemode- und Multimode-Glasfaser bei einer Geschwindigkeit von 10 Gigabit – beispielsweise für Ausbau oder Upgrade bestehender Ethernet-Netzwerke von Telekommunikations- oder Enterprise-Anwendungen.

Ebenfalls ausgestellt wird das S3240 NID (Network Interface Device). Das helfe Telekommunikations- und Kabel-Anbietern, mit intelligenten Ethernet-Diensten höhere Umsätze zu generieren. Das S3240 NID erlaubt Dienstleistern, abgestufte Services mit End-to-End Service Level Agreements (SLAs) anzubieten. Das S3240 schafft zudem eine klare Abgrenzung zwischen dem Anbieter- und dem Kunden-Netzwerk oder in Carrier-to-Carrier-Übergaben.

Das PacketBand-TDM-4 (TDM-4)-Modem ermöglicht schließlich den Transport von TDM-Verkehr (Sprache und Daten) über IP- und andere Paket-Netzwerke. Es liefert clock-locked Clear Channel- oder strukturierten E1/T1-Datenaustausch über Ethernet-, IP- oder MPLS-Netzwerke. Dabei werden bis zu vier E1- und T1-Übertragungsstandards unterstützt. Das 3-Port-Gerät (PacketBand-TDM-3MC) bedient Mehrpunktverbindungen sowie Anwendungen in größeren Netzwerken, in denen die Taktung kritisch ist. Die PacketBand-Geräte eignen sich laut Hersteller für anspruchsvolle technische Herausforderungen, darunter: Die Bereitstellung hochpräziser Taktungen und Synchronisationen für den mobilen Datenrücktransport über Paket-Netzwerke.

Auf der IPC in Nürnberg stellt Transition Networks in Halle 10 (Stand 201) aus. Die Messe findet vom 22. bis zum 24. November statt.

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2053234 / Grundlagen)