Suchen

Backup in der Cloud transtec empfiehlt sechs Best Practices

| Autor / Redakteur: Matthias Semlinger / Rainer Graefen

Weil Geschäftsdaten auf zahllosen mobilen Devices lokal verteilt sind, funktionieren etablierte Vor-Ort-Backup-Strategien nicht mehr. Cloud-Backup schafft hier Abhilfe, da es ortsunabhängig einsetzbar, sicher und stets verfügbar ist.

Firmen zum Thema

transtec gibt sechs konkrete Empfehlungen zur Einführung einer Cloud-Backup-Strategie.
transtec gibt sechs konkrete Empfehlungen zur Einführung einer Cloud-Backup-Strategie.
(Bild: transtec )

Der IT-Dienstleister transtec empfiehlt sechs Best Practices, wie Unternehmen das Backup-Dilemma in den Griff bekommen. Der zunehmende Einsatz von mobilen Geräten führt dazu, dass immer mehr Geschäftsdaten auf diesen verteilt sind.

Das Sichern dieser Daten mit bestehenden, zentralisierten Vor-Ort-Backup-Lösungen ist meist nicht mehr zuverlässig möglich. Das Backup in der Cloud ist hingegen von jedem mobilen Gerät aus jederzeit und von jedem Ort durchführbar, Voraussetzung ist lediglich ein Internetzugang.

Vorteil Cloud

Das Cloud-Backup bietet zudem einige Vorteile gegenüber klassischen Lösungen: Unternehmen müssen keine neue Infrastruktur anschaffen, hohe Investitionskosten und Wartung entfallen komplett.

transtec listet sechs Best Practices für das Cloud-Backup auf, und zwar zunächst die Zertifizierungen des Providers zu beachten sowie auch die Daten durch Verschlüsselung zu schützen.

Klassifizieren

Weiter empfiehlt transtec, die Daten zu klassifizieren, dezentrale Backups aufzulösen und auf ein zentrales Cloud-Backup zu setzen. Des Weiteren sollten Backup- und Ausfallszenarien bestimmt werden und beim Vertragsschluss auf die Preisgestaltung und mögliche Kostenfallen geachtet werden.

Beim Cloud Backup von transtec sollen all diese Punkte gewährleistet sein.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44438008)