Suchen

Hardware-, Energie- und Wartungskosten einsparen Transtec lädt zu Virtualisierungs-Roadshow ein

Redakteur: Nico Litzel

Transtec informiert im Rahmen einer Roadshow in Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg und Tübingen über unter anderem über Storage für virtuelle Umgebungen und Datenbanken, VMware vSphere 4.0 sowie Backup-Virtualisierung.

Transtec informiert in Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg und Tübingen über aktuelle Virtualisierungstrends.
Transtec informiert in Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg und Tübingen über aktuelle Virtualisierungstrends.
( Archiv: Vogel Business Media )

Die Virtualisierungs-Roadshow von Transtec richtet sich an IT-Verantwortliche. Diese können sich auf einer jeweils eintägigen Veranstaltung kostenlos über aktuelle Virtualisierungstrends informieren und in einer Live-Demonstration hautnah die Vorteile von Virtualisierungslösungen erleben, verspricht Transtec.

„Wir haben die Transtec-Roadshow sowohl für IT-Verantwortliche entwickelt, die über den Einstieg in die Virtualisierung nachdenken, als auch für diejenigen, die ihr System updaten wollen“, erklärt Mustafa Yilmaz, Sales Manager bei Transtec. Da das Programm im direkten Kontakt mit Kunden entstanden sei, so Yilmaz, sei die Roadshow sehr praxisorientiert ausgelegt. Zu den präsentierten Themen gehören: VMware vSphere 4.0, Desktop- und Applikationsvirtualisierung, Storage für virtuelle Umgebungen und Datenbanken sowie Backup-Virtualisierung.

Die europaweite Roadshow macht in Deutschland in vier Städten halt: am 30. Juni in Düsseldorf, gefolgt von Frankfurt (10. September), Hamburg (17. September) und Tübingen (24. September).

Die Teilnahme ist kostenlos. Weitere Informationen zum Programm stellt Transtec im Web zur Verfügung.

(ID:2022480)