Suchen

Enterprise Recovery Assurance für Hyper-V-Umgebungen Unitrends stellt Version 4.0 von ReliableDR vor

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Rainer Graefen

Mit der Version 4.0 von ReliableDR hat Unitrends die nächste Generation seiner Lösung für automatisiertes Disaster-Recovery-Failover und entsprechende Disaster-Recovery-Tests präsentiert.

Firmen zum Thema

Unitrends hat ReliableDB in der Version 4.0 vorgestellt.
Unitrends hat ReliableDB in der Version 4.0 vorgestellt.
(Bild: Unitrends)

Die Möglichkeiten einer Enterprise Recovery Assurance lassen sich nun auch in Hyper-V-Umgebungen nutzen. Bisher war ReliableDR nur für VMware vSphere verfügbar. Die Lösung ermöglicht Speicherreplikation und funktioniert im Zusammenspiel mit den Produkten der Recovery-Series, Enterprise Backup und den Virtual-Backup-Plattformen von Unitrends.

Weniger Kosten, mehr Automatisierung

Zu den wichtigsten Features von ReliableDR 4.0 zählen kostengünstige Disaster-Recovery-Tests durch die Vermeidung zeitraubender manueller Prozesse sowie garantiertes Failover von virtualisierten Anwendungen und Business-Services.

Recovery Point Objectives (RPOs) und Recovery Time Objectives (RTOs) werden automatisiert und garantiert eingehalten. Test der Applikationswiederherstellung lassen sich ebenfalls automatisch abwickeln. Verletzungen von Service Level Agreements (SLAs) werden sofort festgestellt und gemeldet. Detaillierte Compliance-Prüfung und Reporting runden den Funktionsumfang ab.

ReliableDR 4.0 ist ab sofort über Unitrends-Fachhändler und als Zusatzmodul für die physischen und virtuellen Backup-Appliances des Herstellers erhältlich. Zudem wird ReliableDR als Teil der Unitrends Certified Recovery Suite (UCRS), als Komponente der Hybrid-Cloud-Lösung Disaster Recovery as a Service (DRaaS) oder als selbstständige Softwarelösung für VMware-vSphere-Umgebungen angeboten.

(ID:43244981)