Suchen

virtual appliance | Virtual Appliance

| Redakteur: Gerald Viola

Unter Virtual Appliance versteht man eine Imagedatei für eine virtuelle Maschine, die eine vorkonfigurierte Betriebssystem-Umgebung mit einer einzigen Anwendung enthält. Eine Virtual

Firma zum Thema

Unter Virtual Appliance versteht man eine Imagedatei für eine virtuelle Maschine, die eine vorkonfigurierte Betriebssystem-Umgebung mit einer einzigen Anwendung enthält. Eine Virtual Appliance vereinfacht die Auslieferung und Ausführung der Anwendung. Zu diesem Zweck werden lediglich die erforderlichen Betriebssystem-Komponenten mitgeliefert.

Die Umsetzung einer Anwendung als Virtual Appliance schließt Probleme mit der Installation und der Konfiguration aus, wie beispielsweise Kompatibilitätsprobleme mit Software oder Treibern. Benutzer können eine einzige Datei downloaden und die Anwendung ausführen. Damit werden auch die für die Wartung erforderlichen Ressourcen verringert. Entwickler können eine Web-Schnittstelle zur Anpassung der Konfiguration und zur Bereitstellung von Patches und Updates mitliefern.

Ein Virtual Appliance wird oft als Teilmenge einer virtuellen Maschine umgesetzt, die auf einer Virtualisierungstechnologie wie VMware Workstation läuft.

Virtual Appliances haben sich bei der Umsetzung von Netzwerkanwendungen als nützlich erwiesen. Sie sind auch im Grid-Computing nützlich, wo sie das Problem heterogener Hardware und Betriebssysteme lösen, sowie in Software as a Service (SaaS), wo die Unkompliziertheit des Virtual Appliance den Rationalisierungseffekt besser realisiert.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 2021061)