Suchen

Sicherheit, Automation und Konfiguration heterogener Virtualisierungs-Umgebungen Virtualisierungs-Management von CA – Tools für physische und virtuelle Welt

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

CA Technologies ergänzt sein Portfolio für das Virtualisierungs-Management mit drei weiteren Produkten und zwei speziellen Lösungen. Die drei neuen Produkte bieten robuste und zuverlässige Funktionen für das Virtualisierungs-Management; die beiden neuen Lösungen bieten erweiterte Funktionalitäten für ein spezialisiertes Management in gemischt realen und virtuellen Umgebungen, bestehend aus Systemen, Netzen, Speichern und Applikationen.

CA Technologies erweitert sein Portfolio für das Virtualisierungs-Management und will so die Agilität von Unternehmen erhöhen
CA Technologies erweitert sein Portfolio für das Virtualisierungs-Management und will so die Agilität von Unternehmen erhöhen
( Archiv: Vogel Business Media )

Obwohl viele Unternehmen dank Virtualisierung ihre Ausgaben reduzieren konnten und eine effizientere Nutzung von Ressourcen erreichten, werden allgemein hauptsächlich nur Server mit geringem Risiko virtualisiert. Diese Server repräsentieren aber lediglich 15 bis 30 Prozent der Arbeitslast der IT-Systeme. Oftmals schrecken IT-Verantwortliche davor zurück, die Virtualisierung auf Kernfunktionen auszuweiten, da sie befürchten, über weniger Kontrolle, Einblicke und Skalierbarkeit zu verfügen. Darüber hinaus bereiten ihnen die Ressourcen-Verfügbarkeit, die effektive Allokation sowie der Mangel an Virtualisierungs-Skills Sorgen.

Das CA Virtualization Management Portfolio hilft Unternehmen, diese Hindernisse zu überwinden, da es über fortschrittliche und erprobte Lifecycle- und Automatisierungs-Funktionen verfügt. Das Portfolio umfasst drei neue eigenständige Produkte für das Virtualisierungs-Management, die für kleinere Ressorts und Abteilungen bis hin zum Einsatz im gesamten Unternehmen geeignet sind. Die Produkte lassen sich auf unkomplizierte Art erweitern und an Geschäftsanforderungen ausrichten. Das Ganze unabhängig von den Systemanbietern, den Plattformen und Technologien und egal ob sie intern oder extern genutzt werden.

„Das Rechenzentrum der Zukunft wird sich auf die dynamische Bereitstellung von IT-Services konzentrieren. Diese werden durch mehrschichtige Applikationen ermöglicht, die in gemeinsamen Infrastruktur-Ressourcenpools zur Verfügung stehen. Um dieses Stadium zu erreichen, werden die meisten Unternehmen ihre IT-Umgebungen schrittweise weiterentwickeln. Was den Reifegrad betrifft, befinden sich die Unternehmen derzeit auf unterschiedlichen Levels, wie sie das Virtualisierungs- und Cloud-Management handhaben“, erklärt Mary Johnston Turner, Research Director, Enterprise System Management Software bei IDC. „Künftig werden ein ausgeklügeltes Konzept für das Virtualisierungs-Management und die Automatisierung Schlüsselrollen dabei spielen, ob Unternehmen in der Lage sind, die Anforderungen kosteneffizient über eigene Ressourcen in privaten Cloud-Umgebungen abzudecken oder sogar, falls nötig, auf externen öffentlichen Clouds abzuarbeiten. CAs neues Portfolio für das Virtualisierungs-Management erlaubt es Unternehmen, in Lösungen zu investieren, die sie jetzt brauchen und die gleichzeitig dafür sorgen, dass sie ihre IT-Landschaften entsprechend der Geschäftsentwicklung weiter optimieren können. “

weiter mit: Die neuen Produkte im CA-Portfolio

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2045671)