Suchen

Server- und Storage-Lösungen von Fujitsu beim KTS Büsum Virtualisierungskur für Server und Storage

| Autor / Redakteur: Alexander Tlusti / Nico Litzel

Die Servervirtualisierung sorgt in Büsum für die einfache IT-technische Einführung von Dienstleistungen. Eine moderne Bandbibliothek verhindert Datenverluste.

Firmen zum Thema

Das Heilbad Büsum hat seine Informationstechnik einer Kur mit Lösungen von Fujitsu unterzogen, um seine Attraktivität zu erhalten und weiter zu stärken.
Das Heilbad Büsum hat seine Informationstechnik einer Kur mit Lösungen von Fujitsu unterzogen, um seine Attraktivität zu erhalten und weiter zu stärken.
( Archiv: Vogel Business Media )

Büsum ist nicht nur für seine schmackhaften Nordseekrabben bekannt, sondern auch als Tor zum Weltnaturerbe Wattenmeer. Den Strom der Touristen und Urlauber, den das eine wie das andere alljährlich in großer Zahl in das Nordsee-Heilbad lockt, lenkt der Kur und Tourismus Service Büsum (KTS).

Bis zu 150 Mitarbeiter kümmern sich um Unterkunft und Wohlergehen der Gäste, koordinieren Kur- und Strandeinrichtungen und sorgen für einen reibungslosen Betrieb in Erlebnisbad und Gesundheits- und Thalassozentrum. Sie werden dabei aktuell von einer IT-Infrastruktur unterstützt, deren wesentliche Bausteine von Fujitsu stammen.

Vitalisierung durch Virtualisierung

Tausende suchen jedes Jahr Erholung und Entspannung an frischer und gesunder Nordseeluft. Büsum ist dafür eine der ersten und auch preiswertesten Adressen, wie aktuell der ADAC festgestellt hat. Um diese Attraktivität zu erhalten und weiter zu stärken, hat das Heilbad seine Informationstechnik einer Vitalisierungskur unterzogen.

Gründe dafür gab es eine ganze Menge. Jens Hermann, kaufmännischer Betriebsleiter im Kur und Tourismus Service, nennt als einen der wesentlichen den hohen Administrations- und Kostenaufwand, den die in die Jahre gekommene Technik verursachte. Hinzu kamen Garantieprobleme, veraltete Betriebssysteme und eine heterogene Softwareausstattung der Clients. Da es auch an Optionen für kostengünstige Erweiterungen mangelte, war die Zeit zum Handeln gekommen.

In Büsum brachte man eine Vitalisierungskur auf den Weg. Wesentliche Bausteine dafür lieferte Fujitsu mit einem Leistungspaket, das vorintegrierte und zertifizierte Server- und Storage-Bausteine kombiniert und um Brocade-Switchtechnik für den Betrieb im Rahmen eines Storage Area Network (SAN) ergänzt. Implementierung und Support der optimierten Infrastruktur übernahm mit der Qurius Deutschland AG ein bewährter Fujitsu-Partner.

Weiter mit: „Effektiv und Problemlos ...”

(ID:2043735)