Suchen

Backup für virtuelle Umgebungen in fünf Minuten Virtuelle Appliance von Arkeia für VMware vStorage

Redakteur: Nico Litzel

Arkeia Software, spezialisiert auf Backup und Disaster Recovery Software und Appliances, erweitert das Angebot um die Arkeia vStorage Virtual Appliance, die sich besonders schnell auf jedem vSphere-Hypervisor implementieren lassen soll.

Firmen zum Thema

Die Verwaltungsoberfläche der Arkeia vStorage Virtual Appliance
Die Verwaltungsoberfläche der Arkeia vStorage Virtual Appliance
( Archiv: Vogel Business Media )

Arkeias vStorage Virtual Appliance enthält den Backup Agent für vStorage für VMware vSphere 4 – in jeder Kombination von vCenter, ESX, ESXi und VMware Infrastructure 3. Die virtuelle Appliance ist kompatibel mit jeder Edition des Arkeia Backup Server v8.2.10 oder später. Zu den Funktionen zählen:

  • Ein Block-basierendes inkrementelles Backup auf Image-Ebene mithilfe von VMware Change Block Tracking (CBT) für schnellere Backups, einen geringeren Netzwerkverkehr und reduzierten Speicherplatzbedarf,
  • eine Integration in vCenter für eine vereinfachte Verwaltung von Backup und Recovery auch in Umgebungen mit mehreren physischen Hosts,
  • vApp-Support für gruppenweises Backup und Recovery sowie die granulare Wiederherstellung von einzelnen virtuellen Maschinen,
  • mehrere Transportmethoden für den Arkeia-Agent für Backups ohne LAN via iSCSI oder über virtuelle LANs für eine höhere Performance,
  • Raw Device Mapping (RDM) für Backups von Remote-Block-Storage-Systemen – inklusive Backups per CBT im Kompatibilitätsmodus,
  • differentielle, vollständige und inkrementelle Backups für flexible Backup-Strategien,
  • flexible Wiederherstellungsmethoden, darunter Hypervisor-Umleitung, Auswahl von Rechenzentrum/Ordner, Cluster/Host, Ressourcenpool, Speicherortauswahl und
  • eine dateibasierende Widerherstellung aus Imagebackups (nach einem kostenlosen Upgrade im Januar 2011).

„Die Arkeia vStorage Virtual Appliance übertragt die Vorteile der Virtualisierung in die Backup-Welt”, erklärt Fred Renard, VP Marketing von Arkeia Software. „Das Ausrollen des Arkeia-Backup-Agenten für vStorage benötigt jetzt nur noch weniger als fünf Minuten. Man muss das Betriebssystem nicht umständlich vor der Installation des Arkeia-Backup-Agenten für vStorage konfigurieren, beide sind bereits in der optimierten virtuellen Appliance mit den VMware-VDDK-Libraries enthalten.“

Rabattaktion bis Jahresende

Die Arkeia vStorage Virtual Appliance ist ab sofort als Download verfügbar und kostet regulär ab 1.500 Euro je VMware-Hypervisor. Das entspricht dem Preis des vStorage-Backup-Agenten des Herstellers für Linux- und Windows-Plattformen.

Noch bis 31. Dezember 2010 läuft bei Arkeia eine Rabattaktion: Drei Hypervisor-Lizenzen kosten 3.000 Euro, zwölf 9.000 Euro sowie ein vStorage-Agent für eine unbeschränkte Anzahl an Hypervisors 18.000 Euro. Weitere Informationen sowie eine kostenlose Trial-Version bietet Arkeia unter www.arkeia.com/vstorage an.

(ID:2048759)