Fallstudie Uni Freiburg

VMstore im Hauptrechenzentrum

Bereitgestellt von: Tintri

VMstore im Hauptrechenzentrum

Die Universität Freiburg arbeitete daran, die Rechenzentren ihrer Fakultäten zu zentralisieren. Durch ältere Hardware war der bisherige Aufbau trotz einer Virtualisierungsrate von 90 % und 400 VMs nicht mehr leistungsfähig genug.

Beim neuen System wollte man weg von weg von einem teuren SAN mit Lizenzen für Fibre-Channel-Switches und stattdessen auf NFS setzen. Das Whitepaper stellt vor, wie es der Universität mit Hilfe einer Lösung aus Hybrid-Flash-Systemen zur Unterstützung aller virtualisierten Workloads gelang, das Ziel von höherer Performance bei einfacherer Verwaltung umzusetzen.

Mit Klick auf den Button willige ich ein, dass Vogel meine Daten an den oben genannten Anbieter dieses Angebotes übermittelt und dieser meine Daten für die Bewerbung seines Produktes auch per E-Mail, Telefon und Fax verwendet. Zu diesem Zweck erhält er meine Adress- und Kontaktdaten sowie Daten zum Nachweis dieser Einwilligung, die er in eigener Verantwortung verarbeitet.
Sie haben das Recht diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.
Falls der verantwortliche Empfänger seinen Firmensitz in einem Land außerhalb der EU hat, müssen wir Sie darauf hinweisen, dass dort evtl. ein weniger hohes Datenschutzniveau herrscht als in der EU.

Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular.
Publiziert: 03.08.17 | Tintri

Anbieter des Whitepapers

Tintri

Mies-van-der-Rohe-Str. 8
80807 München
Deutschland