Unterstützung für mehr als eine Milliarde Dateien

Vorabversion von Alluxio 2.0 verfügbar

| Redakteur: Tina Billo

Neues Release: Alluxio 2.0 kommt mit einem breiten Spektrum an Neuerungen.
Neues Release: Alluxio 2.0 kommt mit einem breiten Spektrum an Neuerungen. (Bild: Alluxio Open Foundation)

Bei dem angekündigten Preview-Release Alluxio 2.0 soll es sich um das „ehrgeizigste Plattform-Upgrade“ mit den meisten neu hinzugekommenen Funktionen und Verbesserungen seit dem Start des Projekts handeln. Dabei habe man sich auf drei Kernbereiche – die Unterstützung von Hyperscale-Workloads, Machine- und Deep-Learning-Workloads und die Speicher-Abstrahierung – konzentriert.

Die von Forschern der University of California, Berkeley, und des Massachusetts Institute of Technology gemeinsam entwickelte, vormals unter dem Namen Tachyon bekannte Open-Source-Speichersoftware unterstütze die mehrstufige Metadatenspeicherung für Dateien und Objekte.

Bereits heute komme Alluxio in Umgebungen großen Maßstabs zum Einsatz. Unter anderem nutzten Telekommunikationsgesellschaften, Einzelhandelsunternehmen oder Internetfirmen die Lösung in ihrem aus tausenden Knoten zusammengesetzten Produktionscluster, erläutert Haoyuan Li, CEO und Mitbegründer von Alluxio.

Infolge der Funktionserweiterungen unterstütze Alluxio nunmehr Implementierungen mit höchsten Datenanforderungen. Sowohl Nutzer als auch die Data-Engineering-Community werden eine viel intuitivere Benutzeroberfläche mit weitaus erweiterten Funktionen finden, mit deren Hilfe sie Analysen und KI-Workloads auf privaten, öffentlichen oder hybriden Cloud-Infrastrukturen ausführen und wertvolle Daten dort einsetzen können, wo sie möglicherweise gespeichert werden.

Hoch verteilte Datendienste: Version 2.0 führe den Alluxio Job Service ein, einen verteilten, gruppierten Dienst, der Replikation, Persistenz, Cross-Storage-Verschiebung und jetzt verteiltes Laden unterstützt, um hohe Leistung und enormen Umfang zu ermöglichen.

Adaptive Replikation für mehr Datenlokalität: neue Funktion zum Konfigurieren eines Bereichs für die Anzahl der in Alluxio gespeicherten Kopien, die automatisch verwaltet werden.

Hohe Verfügbarkeit mit eingebettetem Journal: ein neuer Fehlertoleranz- und Hochverfügbarkeitsmodus für Datei- und Objektmetadaten, das eingebettete Journal, das den RAFT-Konsensalgorithmus verwendet und von anderen externen Speichersystemen unabhängig ist.

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45816439 / Daten)