Distributed Computing Platform erweitert

WANdisco startet LiveData for MultiCloud

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Tina Billo

WANdisco hat seine Fusion-Plattform um LiveData for MultiCloud erweitert.
WANdisco hat seine Fusion-Plattform um LiveData for MultiCloud erweitert. (Bild: WANdisco)

Mit LiveData for MultiCloud erweitert WANdisco seine Unternehmensplattform für verteilte Systeme. Das Tool nutzt eine patentierte Technologie namens DConE und soll für verfügbare und konsistente Daten über mehrere Cloud-Umgebungen hinweg sorgen.

Unternehmen sollen dank LiveData for MultiCloud ihre Daten während eines Umzugs in die Cloud zugänglich und akkurat halten können. Das Tool lässt sich auch in hybriden Cloud-Umgebungen nutzen und sorgt für dauerhafte Datenreplikation im Petabyte-Bereich über unterschiedliche Länder, Niederlassungen und Speichersysteme hinweg. Dabei ist laut WANdisco sichergestellt, dass keine Unterbrechungen, Datenverluste oder Downtimes auftreten.

Der Einsatz unterschiedlicher Rechenzentren und Cloud-Service-Provider sorgt für die nötige Resilienz gegenüber Cloud-Ausfällen, selbst im Falle von Naturkatastrophen. Ein entsprechendes Data-Lifecycle-Management-Modell bleibt aber eine große Herausforderung. LiveData for MultiCloud setzt hier an, indem Latenzen und Fehlerquellen reduziert werden.

"Aufgrund des hohen Innovationstempos in Bereichen wie KI, Blockchain und IoT-Anwendungen arbeiten Unternehmen nicht mehr nur mit einem Cloud-Provider zusammen. CTOs und CIOs setzen stattdessen auf Multi-Cloud-Architekturen, um einzelne Stärken zu nutzen sowie Abhängigkeiten von einzelnen Anbietern und Lock-ins zu vermeiden. LiveData for MultiCloud erlaubt Unternehmen die Auswahl spezifischer Clouds für bestimmte Jobs, um ihre Business-Performance zu maximieren", erklärt David Richards, CEO und Mitgründer von WANdisco.

Verteilte Umgebungen zentral verwalten

LiveData for MultiCloud und die Fusion-Plattform nutzen unter anderem die Blockchain-basierte und patentierte Distributed Coordination Engine (DConE) von WANdisco. Sie sorgt für Active-Active-Replikation von Daten, ohne dabei bei der Skalierung Flaschenhälse oder Single Points of Failure aufzuweisen.

Zudem ermöglicht LiveData for MultiCloud Datenzugriff in Echtzeit und Kollaboration in einer global verteilten Umgebung. Dabei entsteht der Eindruck eines einzigen Serversystems vor Ort, obwohl die eigentlichen Systeme oft tausende Kilometer voneinander entfernt sind. Ein grafisches Benutzerinterface sorgt für komfortable Verwaltung der Datenreplikation. Zudem werden alle gängigen Cloud-Objektspeicher unterstützt, darunter beispielsweise AWS S3, Microsoft Azure Blob und Google Cloud Storage.

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45760364 / Daten)