Zugriff auf gespeicherte Daten übers Netzwerk Was ist ein Storage-Router?

Autor / Redakteur: zeroshope / Dr. Jürgen Ehneß

Ein Storage-Router dient dazu, eigene Daten über das Heimnetzwerk oder das Netzwerk in einem kleinen Unternehmen zugänglich zu machen. Hierzu können diese Daten entweder selbst auf dem Router liegen oder über eine externe Festplatte an ihn angeschlossen sein. Der Begriff ist deshalb etwas schwammig.

Firma zum Thema

Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
(Bild: © aga7ta - Fotolia)

In Netzwerken gibt es immer wieder den Wunsch, auf zentral gespeicherte Daten von allen Geräten zugreifen zu können. Klassische Anwendungsbeispiele sind Filme, Musik oder Fotos. Im Business-Bereich gilt dies ebenfalls für Kundendaten und sonstige wichtige Dokumente. Dies ermöglicht ein Storage-Router oder Speicher-Router. Er ist mit den zu speichernden Daten verbunden und kann sie deshalb an alle angeschlossenen Geräte ausspielen.

Zwei gängige Varianten

Ein solcher Router kann erstens selbst den nötigen Speicherplatz bieten, um Daten zu sichern und zugänglich zu machen. Zweitens kann er aber auch dafür ausgestattet sein, mit einer speziellen externen Festplatte verbunden zu sein, auf der sich die entsprechenden Informationen befinden. Die zweite Variante ist gemeinhin beliebter. Sie erlaubt es, im Zweifel die Platte zu wechseln. Ansonsten sind Nutzer an die Kapazität des Speichervolumens des Routers gebunden.

Weiterhin sind folgende Punkte rund ums Thema Storage-Router wichtig:

  • Die Verbindung zwischen Router und Festplatte erfolgt zumeist via USB.
  • Die Router sind gängig mit schnellen Ethernet-Verbindungen ausgestattet, die mit bis zu 1.000 Gigabit arbeiten können, um sämtliche Informationen schnell zugänglich zu machen.
  • In vielen Büros kommen entsprechende Router zum Einsatz, da sich die Daten auf diese Weise leichter sichern lassen als auf allen angeschlossenen Geräten.
  • Auf der anderen Seite besteht allerdings ein Backup-Problem. Sind die Daten direkt auf dem Router gesichert, gehen sie bei einem Hardware-Defekt vollständig verloren, falls es keine Sicherung gibt.

Vereinfacht gesagt, ist ein solcher Router also etwas wie ein lokaler Server. Im Privatbereich sind entsprechende Lösungen weiterhin ausgesprochen beliebt. Geht es um das Business, hat die Cloud ihnen jedoch den Rang abgelaufen, da sie noch mehr Flexibilität bietet, es aber keine Sorgen bezüglich des Backups gibt.

Neues eBook

NAS, File Server oder doch lieber die Cloud?

Das richtige NAS-Gerät für KMU

eBook NAS
eBook „NAS für KMU“
(Bildquelle: Storage-Insider)

Die Hauptthemen des eBooks sind:
# NAS – Speicher für den Mittelstand
# Faktoren für die Auswahl eines NAS-Systems
# Aktuelle, beliebte NAS-Systeme




>>> eBook „Das richtige NAS-Gerät für KMU“ downloaden

(ID:47506881)