„Internet der Dinge“ treibt Datenwachstum weiter voran

Weltweite Datenmenge soll sich bis 2020 verzehnfachen

| Redakteur: Nico Litzel

Sensoren befeuern das Datenwachstum

Das Internet der Dinge wird nach einhelliger Meinung stetig an Bedeutung gewinnen und Milliarden von Alltagsgegenständen umfassen, die mit Sensoren und Datenschnittstellen ausgestattet sind. Als Beispiele nennen EMC und IDC Laufschuhe mit Geschwindigkeitssensoren oder intelligente Brücken, die die Verkehrsdichte messen.

Nach Einschätzung von IDC können heute rund 200 Milliarden Objekte mit dem Internet verbunden werden. Davon kommunizieren sieben Prozent (14 Milliarden) über das Internet. Die von diesen Geräten erzeugten Daten hätten dabei aktuell einen Anteil von zwei Prozent am Digitalen Universum. Nach Einschätzung der Studie werden in sechs Jahren rund 32 Milliarden Geräte mit dem Web verbunden sein, die dann für rund zehn Prozent der weltweiten Daten verantwortlich sein werden. Für Deutschland rechnen die Marktforscher mit einem noch stärkeren Wachstum: Bis 2020 soll der Anteil der vom Internet der Dinge produzierten Daten am Digitalen Universum von aktuell zwei auf dann 14 Prozent steigen.

Das Internet der Dinge soll auch dazu beitragen, dass immer mehr Daten auch tatsächlich ausgewertet werden können. 2013 waren nach Einschätzung von IDC nur rund 22 Prozent aller Informationen im Digitalen Universum nutzbar – nur fünf Prozent dieser Daten wurden tatsächlich ausgewertet. 2020 sollen sich über 35 Prozent aller Daten auswerten lassen.

50 Prozent der schützenswerten Daten sind ungeschützt

Dieses Wachstum, so die Studie weiter, wird vollkommen neuen Möglichkeiten eröffnen, mit Kunden zu interagieren, Geschäftsabläufe zu optimieren und Betriebskosten zu senken. Gleichzeitig wird nach Einschätzung der Autoren dieses enorme Wachstum auch Unternehmen vor große Herausforderungen stellen. So schätzt IDC, dass rund 40 Prozent aller Daten im Digitalen Universum Schutz brauchen, aber nur 20 Prozent tatsächlich abgesichert sind.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 42635251 / Daten)