Investition in den Wachstumsbereich Enterprise SSDs Western Digital übernimmt Stec

Redakteur: Nico Litzel

Festplattenhersteller Western Digital kauft für 340 Millionen US-Dollar in bar den Enterprise-SSD-Pionier Stec.

Anbieter zum Thema

Der SSD-Pionier Stec geht für 340 Millionen US-Dollar (rund 260 Millionen Euro) an Western Digital (WD). Stec soll vollständig in HGST integriert werden, einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft von WD. Das Unternehmen geht davon aus, die Übernahme im dritten oder vierten Quartal dieses Jahres abschließen zu können.

Die Übernahme von Stec sei ein Bestandteil von Western Digitals Strategie, auf den „dramatischen Wandel“ in der Speicherindustrie, wonach verstärkt in SSDs und andere Speicherprodukte mit hohen Wachstumsraten investiert werde, zu reagieren und von diesem zu profitieren, erklärte das Unternehmen. Die Übernahme von Stec werde HGST in die Lage versetzen, schneller am rasant wachsenden Markt für Enterprise SSDs teilzuhaben, so WD weiter.

Unabhängig von der Stec-Übernahme, so betont Western Digital, werde HGST die Partnerschaft mit Intel fortführen und gemeinsam mit dem Halbleiterhersteller SSD-Produkte mit SAS-Schnittstelle weiter entwickeln und anbieten.

Jetzt Newsletter abonnieren

Täglich die wichtigsten Infos zu Data-Storage und -Management

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:40269810)