Dank Speicherinfrastruktur-Umstellungen

Western Digitals DCS-Geschäft wächst schnell

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Dr. Jürgen Ehneß

Die neuen NVMe-SSDs für Datacenter aus dem Hause Western Digital.
Die neuen NVMe-SSDs für Datacenter aus dem Hause Western Digital. (Bild: Western Digital)

Die Geschäftssparte für Rechenzentrumssysteme (Data Center Systems, DCS) von Western Digital verzeichnet ein Rekordwachstum und hohe Dynamik. Ein Grund dafür ist unter anderem die zunehmende Umstellung von Speicherinfrastrukturen.

Laut Western Digital ist die zunehmende Dynamik in diesem Segment auf die beschleunigte Bereitstellung von DCS-Lösungen bei Kunden zurückzuführen. Diese modernisieren ihre Systeme, um eine Vielzahl an Anforderungen moderner Anwendungen erfüllen zu können. Dazu zählen beispielsweise geschäftskritische Datenbanken, entscheidungsunterstützende Systeme und Echtzeitanalysen. Western Digital sieht seine DCS-Sparte hierfür gut aufgestellt und setzt auf ein vertikal integriertes Modell für Design, Entwicklung und Fertigung von Dateninfrastrukturen, vom Silizium bis zum System.

Erfolgreiche Sparte

Western Digital konnte eine Reihe an Erfolgen mit dieser Strategie verzeichnen: So wurden unter anderem insgesamt mehr als drei Exabyte an Systemen und JBOD-/All-Flash-Plattformen allein im Jahr 2018 ausgeliefert. Seit der Gründung im Jahr 2016 konnte die DCS-Sparte ein 17-faches Umsatzwachstum und mehr als 150 neue Kunden pro Quartal verbuchen. Zum Erfolg trug auch der Aufbau eines weltweiten Enterprise-Partnerprogramms mit über 800 Vertriebspartnern bei.

Unter den Produkten findet sich zum Beispiel mit der Intelliflash-N-Serie ein vereinheitlichtes NVMe-All-Flash-Array, das mit der Shared-Accelerated-Storage-Plattform auf eine offene und kombinierbare Speicherplattform setzt. Gleichzeitig legt sie mit der Openflex-Architektur den Grundstein für NVMe over Fabrics (NVMe oF). Parallel dazu ermöglichen Activescale-Objektspeichersysteme datenbasierende Architekturen. Insgesamt kooperiert Western Digitals DSC-Bereich mit mehr als 50 Independent-Software-Vendors (ISVs), die integrierte Lösungen für Branchen wie E-Commerce, Gesundheitswesen, Medien, Telekommunikation und Finanzdienstleistungen entwickeln.

Datenwachstum treibt Transformation an

„Das anhaltende, unverminderte Wachstum von Daten und deren strategischer Bedeutung treibt eine Transformation der IT-Infrastrukturen voran wie nie zuvor“, erklärt Phil Bullinger, Senior Vice President and General Manager der Western Digital Data Center Systems Business Unit. „Da Rechenzentrumskunden mit diesen neuen und hohen Anforderungen konfrontiert sind, streben sie eine Partnerschaft mit einem Unternehmen an, dem sie mit den Fähigkeiten, Produkten und Ressourcen vertrauen können, die sie benötigen. Western Digital ist genau dieses Unternehmen. Indem wir unsere jahrzehntelange Erfahrung im Bereich der Datenspeicherung und des intellektuellen Eigentums an Halbleiterspeichern für eine ganzheitliche Innovation vom Silizium bis hin zum System nutzen, helfen wir unseren Kunden, Herausforderungen der Dateninfrastruktur zu lösen, wie es kein anderer Anbieter kann“, ergänzt er.

Weitere Hintergründe zu Western Digitals DSC-Sparte sind im Blog von Phil Bullinger zu finden.

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45834551 / Branchen/Mittelstand/Enterprise)