Die innovative Harddisk-Welt dreht sich im Zeitlupentempo

Wie HGST die Kapazitätsbedürfnisse ohne „Hitzeassistenten“ meistern will

| Redakteur: Rainer Graefen

Mit Helium kann man nicht nur Luftballons füllen.
Mit Helium kann man nicht nur Luftballons füllen. (Foto: Storm - fotolia.com)

Viele kleine Schritte führen auch zum Ziel, weiß der Volksmund. Und so wird es auch die Festplattenindustrie in den nächsten fünf Jahren halten, um den Kapazitätsbedarf abzudecken.

Worüber redet man als Journalist bei einem entspannten Empfang mit einem Harddisk-Hersteller wie Hitachi Global Storage (HGST)?

Hot-plug NVMe, M2-Schnittstellen, Hybrid-Festplatten, SSDs, STEC, Schottky-Dioden, Börsenspekulation auf Helium, wieso der Festplattenmarkt gerade rückläufig ist, obwohl die „Welt“ doch soviel Speicherkapazität braucht, Flughöhen im Rauhigkeitsbereich von Oberflächen, warum die Chinesen keine eigene Harddisk-Produktion aufbauen, wann die Festplattenpreise wieder unter den Preis vor der Flutkatastrophe in Thailand sinken, wann kommt die Helium-gefüllte Festplatte auf den Markt – und noch viele Detailfragen mehr.

Hochtechnologie Festplatte

Eines muss man dem Gesprächspartner Manfred Berger, Cloud & Mobility EMEA bei HGST, a Western Digital Company, lassen: Er kennt sich aus. Er ist schon so lange in der Branche unterwegs, dass er jede Storage- und Produktionsfrage beantworten könnte, manches aber nicht darf. Darüber hinaus sind seine Anekdoten auch noch unterhaltsam.

Zum Beispiel die von der Sowjetunion, die irgendwann in der Geschichte ein Reengineering von Festplatten versuchte. Fast hätte es funktioniert, aber ein winziges Detail entging den russischen Forschern. Auf jedem Medium (Platter) befindet sich eine Art Schmierfilm. Ohne diesen folgt ein Headcrash dem nächsten. Dieser Film ist allerdings nur wenige Atomlagen stark und nicht sichtbar.

Solche Hochtechnologiedetails gibt es in modernen Festplatten zuhauf, so dass nicht damit zu rechnen ist, dass man in China einen Versuch wagen wird, die Harddisk nachzuerfinden. Und die Festplatte ist immer Vorreiter für die Halbleiterindustrie in Sachen Nanotechnik. Wenn hier der Dünnfilmkopf nicht mit feineren Strukturen arbeitet, dann steckt auch die Entwicklung bei Flash-Speichern in der Sackgasse.

Die Ideen sind da

Trotz fortschrittlichster Technik, haben Festplatten ein Flächendichteproblem. Storage-Insider hat häufiger darüber geschrieben, dass Heat-Assisted Magnetic Recording (HAMR) die Technik der Zukunft sei. Theoretisch ist diese Aufzeichnungstechnik in trockenen Tüchern, die praktische Umsetzung wird allerdings seit fünf Jahren versprochen und erfordert das gesamte Geschick der Entwicklertruppen.

Wer HAMR sagt, muss das magnetische Speichermedium von Weich- auf Hartmagnetismus umstellen.

Dann kann die Speicherzelle kleiner werden und die umgebenden Magnete können die anderen Speicherzellen in ihrer Polarisation nicht verändern. Mit Hilfe eines Lasers wird die Speicherzelle erwärmt und so wieder beschreibbar.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42245110 / Festplatte)