Suchen

Der Return on Invest (ROI) von Flash Wie kann Flash-Speicher die IT-Kosten senken?

| Autor / Redakteur: Christian Scherf, Fusion-io / Nico Litzel

Im Rechenzentrum sorgt der Flash-Speicher für Kosteneinsparungen, die oft eine extrem hohe Rendite der Flash-Investitionen bieten. Der Einsatz von Flash kann sowohl IT-Kosten reduzieren als auch Systeme vereinfachen, wodurch das Rechenzentrum einfacher zu verwalten ist.

Firmen zum Thema

Die Server-Konsolidierung bei Mixi
Die Server-Konsolidierung bei Mixi
(Grafik: Fusion-io)

Festplatten können einfach keine hohe Leistung auf kleinem Raum liefern. Durch den Einsatz von Flash-Speicher für die aktive Datenverarbeitung können Unternehmen starke Konsolidierungen vornehmen und ihre Systeme vereinfachen. Mit Terabytes an nutzbarer Kapazität pro Gerät ermöglicht Flash es den Unternehmen, die benötigte Leistung mit weniger Servern und weniger Softwarelizenzen zu erzielen sowie die volle Kapazität des Speichers auszunutzen, anstatt diesen durch Striping auf Leistung zu optimieren, und somit die Investitionskosten deutlich zu senken. Eine verkleinerte Infrastruktur reduziert auch deutlich die mit ihr verbundenen Betriebskosten für Strom, Kühlung und Stellfläche.

Strom sparen einfach gemacht

Eine der größten Sorgen deutscher Rechenzentrumsbetreiber gilt der Stromzufuhr. Es gibt zwar keinen Strommangel in Deutschland, problematisch ist allerdings, wie man noch mehr Strom ins 19-Zoll-Rack bringen kann. Eine kleine Berechnung zeigt, dass hier mit Flash-Speicher schnell Abhilfe geschafft werden kann.

Unterstellt man konservativ, dass eine PCIe-Flash-Karte 100.000 IOPS liefert, dann entspricht das der I/O-Leistung von 1.000 Festplatten. Bei gleichem Leistungsbedarf von PCIe-Karte und Festplatte lassen sich so 3.000 bis 5.000 Watt einsparen.

Mixi, Japans größtes Social-Media-Netzwerk, ist ein Paradebeispiel dafür. Durch den Einsatz von Flash im Rechenzentrum reduzierte Mixi die Serverzahl von mehreren Hundert auf ein paar Dutzend. Das reduzierte den Platzbedarf im Mixi-Rechenzentrum um 75 Prozent, die Energiekosten um 80 Prozent und auch die Verwaltungskosten wurden signifikant gesenkt.

(ID:42533178)