Ein genauerer Blick auf Ausfallzeiten

Wie man Systemausfälle reduziert

Bereitgestellt von: SUSE Linux GmbH

Wie man Systemausfälle reduziert

Die meisten Unternehmen sind zunehmend von Informationssystemen zur Unterstützung geschäftskritischer Anwendungen abhängig geworden. Systemausfälle beeinträchtigen die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen und gefährden den Umsatz.

Sind Ihre Systeme für die Unterstützung unternehmenskritischer Anwendungen und Entwicklungsaktivitäten nicht verfügbar, geht das auf Kosten der Wettbewerbsfähigkeit Ihres Geschäft – die Einnahmen sinken und die Produktivität verringert sich.
Ohne Systemmanagement-Tools, welche unter anderem die Update- und Patch-Prozesse automatisieren, ist es fast unmöglich für Sie, Fortschritte in Richtung Null-Ausfallzeiten zu machen. Ein einfaches manuelles Update, das zu einem Fehler führt, kann ein System für Minuten und sogar für Stunden außer Gefecht setzen.

Die meisten Systemausfallzeiten, mit denen Unternehmen zu kämpfen haben, sind das Ergebnis geplanter Stillstandzeiten. Um geplante Stillstandzeiten für Updates, Patches und andere geplante Aktivitäten zu reduzieren, stellt dieser Beitrag eine Lösung vor, die dabei hilft, geplante Aktivitäten zeitlich festzulegen, sodass Ausfallzeiten reduziert und die geplante Nichtverfügbarkeit minimiert werden können. Die Lösung konzentriert sich auch auf Möglichkeiten, nicht geplante Ausfallzeiten zu reduzieren, indem sichergestellt wird, dass Updates und Patches fristgerecht eingespielt werden. Ein Update, das heute installiert wird, kann Ihnen morgen nicht geplante Ausfallzeiten ersparen.

Mit Klick auf den Button willige ich ein, dass Vogel meine Daten an den oben genannten Anbieter dieses Angebotes übermittelt und dieser meine Daten für die Bewerbung seines Produktes auch per E-Mail, Telefon und Fax verwendet. Zu diesem Zweck erhält er meine Adress- und Kontaktdaten sowie Daten zum Nachweis dieser Einwilligung, die er in eigener Verantwortung verarbeitet.
Sie haben das Recht diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.
Falls der verantwortliche Empfänger seinen Firmensitz in einem Land außerhalb der EU hat, müssen wir Sie darauf hinweisen, dass dort evtl. ein weniger hohes Datenschutzniveau herrscht als in der EU.

Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular.
Publiziert: 01.01.16 | SUSE Linux GmbH