Suchen

Backup-Strategie ersetzt das Recovery nicht, Teil 1 Wie mein Freizeitleben zur Datenkatastrophe wurde

| Redakteur: Rainer Graefen

Selten genug, dass der private Datenproduzent eine Backup-Strategie hat. Um so schlimmer, wenn man dann trotzdem seine Daten verliert. Storage-Insider.de hat einen iTunes-Fan, TV- und Fotosammler überzeugt, seinen persönlichen Schicksalschlag in die Öffentlichkeit zu tragen. Sein Leidensweg könnte auch hartgesottene Storage-Benutzer erweichen, die mit nur einer Festplatte durch das Datenleben eilen, so hoffen wir.

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

„Eigentlich war meine Daten-Backup-Strategie todsicher“, beginnt der Erfahrungsbericht unseres Autors, dessen Storage-Schicksal wir demnächst in aller Ausführlichkeit unseren Lesern vorstellen werden. Diese empirische Beschreibung eines Datenverlustes ist an Dramatik kaum zu übertreffen.

Während es auf der einen Seite erstaunlich ist zu lesen, wie viele Fehler der Besitzer eines Home-NAS-Servers machen muss, um Daten zu verlieren, zeigt die andere Seite, dass er angesichts seiner Doppelsicherungsstrategie so viele Fehler machen musste, um die Daten für ihn unwiederbringlich zu verlieren.

Ein Backup hat nur Wert wenn das Recovery gelingt

Interessant auch zu lesen, dass Privatanwender im Krisenfall dieselben Probleme wie gestandene IT-Administratoren haben. Dann tauchen plötzlich Fragen auf, wie denn das Undelete einer Festplatte mit Reiser FS oder dem ext3/4-Dateisystem funktioniert.

Der bei der Datenrettung herrschende psychische Ausnahmezustand ist nicht zu unterschätzen und jeder nicht erprobte Handgriff und jede nicht getestete Eingabe trägt das Risiko einer Fehlbedienung in sich.

Nicht umsonst gibt es mehrhundertseitige Bücher, die sich mit dem Thema Disaster Recovery beschäftigen und die als Ideal eine eigenständige Rechenzentrums-Mannschaft empfehlen, die sich mit nichts anderem als der Dokumentation und dem Test der Wiederherstellung von Daten und Prozessen beschäftigen.

Als Dankeschön für unseren Autor hat sich Storage-Insider.de um die Datenrettung seiner havarierten Storage-Systeme bei dem anerkannten Datenretter Kroll Ontrack bemüht. Ob dieser letzte Hoffnungsschimmer tatsächlich zur Wiederherstellung von logisch mehrfach beschädigten Daten in der Lage war, werden Sie ebenfalls in unserer Mini-Serie erfahren.

(ID:2040716)