Suchen

STORAGE & DATAMANAGEMENT Technology Solution Days 2012 „Wir stehen bei der Speichertechnik vor dramatischen Veränderungen“

Autor / Redakteur: Rainer Graefen / Heidemarie Schuster

Kurt Gerecke ist Referent auf der Storage & Datamanagement 2012. Diskutieren Sie mit ihm über die Zukunft der Speichertechnik.

Firmen zum Thema

Kurt Gerecke, Certified Senior Consultant bei IBM
Kurt Gerecke, Certified Senior Consultant bei IBM

Storage-Insider.de: Herr Gerecke, Sie beschäftigen sich seit langem mit den physikalischen Besonderheiten von Festplatten wie auch von Solid State Disks. Wird die von IBM favorisierte Phase-Change-Technik für SSD-Zellen den Plattenmarkt verändern?

Gerecke: Festplatten werden mit steigender Kapazität immer langsamer. Wer ein wenig I/O-Performance braucht, der kommt an der SSD-Technik nicht vorbei. Hybrid-Lösungen mit Auto-Tier-Funktion werden deshalb für zwei, drei Jahre den Speichermarkt dominieren.

Warum werden die Hybrid-Lösungen mit Auto-Tier-Funktionen nur so kurze Zeit am Markt bestehen können?

Gerecke: Ab 2016/2017 werden die Hybridsysteme durch reine SSD-Speichersysteme abgelöst. Das liegt zum Einen daran, dass die Weiterentwicklung von Festplatten sehr kostspielig wird und eine sehr komplexe Technik benötigt. Zum Anderen sind Multi-Level-Speicher inzwischen sehr robust und werden den Preisverfall vorantreiben.

Gut, dann haben wir statt Festplatten in den Systemen SSD-Laufwerke installiert.

Gerecke: Das wäre zu kurz gesprungen. Die nächste SSD-Generation – und die Thailand-Flutmassen haben das sehr beschleunigt – wird die IT-Landschaft dramatisch verändern. IBM wird ab 2014 die kostengünstigen Multi-Level-PCM-Zellen massiv in Solid State Disks verbauen. Wir reden hier über Verbesserungen gegenüber aktuellen SSD-Speicher-Systemen im Bereich von Faktor zehn bis Faktor 50. Im Mobilbereich werden wir ab 2017 nur noch SSD-Technik einsetzen.

(ID:32379100)