Suchen

Technical Alliance Partner (ZAP) Zerto startet Technologiepartnerschaften

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Rainer Graefen

Zerto, Spezialist für Business Continuity und Disaster Recovery für die Cloud, hat ein Programm für Technologiepartnerschaften ins Leben gerufen. Im Mittelpunkt steht die Entwicklung von Lösungen für Geschäftskontinuität und Notfallwiederherstellung.

Zerto hat ein neues Partnerprogramm gestartet.
Zerto hat ein neues Partnerprogramm gestartet.
(Bild: Zerto)

Im Rahmen des Technical-Alliance-Partner-Programms (ZAP) will Zerto Anbieter von sich ergänzenden Technologien zusammenbringen. Zu den ersten Mitgliedern zählen Microsoft, AWS, IBM, HPE, Nutanix, Pure Storage, Quantum, ExaGrid, Infinidat, Kaminario, Pivot3, Tegile, Embotics und Turbonomics.

Die teilnehmenden Unternehmen erhalten im ZAP Werkzeuge an die Hand, um Lösungen für den Schutz und die Mobilität von Applikationen für Cloud-Umgebungen jeder Art bereitzustellen. Zerto dehnt damit sein bestehendes Partnerprogramm von Wiederverkäufern und Cloud-Dienstleistern auf Technologieanbieter aus.

Gemeinsam erfolgreich

„Strategische Partnerschaften und Allianzen waren schon immer ein entscheidender Bestandteil des Erfolgs von Zerto“, erklärt Peter Kerr, Director of Technical Alliances. „Die aktuelle Erweiterung des Programms dient der Formalisierung einer Plattform, die mehr gemeinsamen Wert für Zerto und unsere Allianzpartner schafft, um das Wachstum unserer Unternehmen zusammen voranzutreiben, und hilft uns dabei, Kunden bessere Lösungen anzubieten“, ergänzt er.

„Dank der Koordination der Aktivitäten der beteiligten Hersteller können neue, innovative Produkte auf den Markt gebracht werden. Das hilft Unternehmen dabei, größeren Nutzen aus ihren IT-Investitionen zu ziehen“, verdeutlicht Feliz Montpellier, Worldwide Leader der Global ISV Alliances von Microsoft.

(ID:44674502)