Dokumentenmanagement von Scalaris sichert kritische Daten

Zweiteilige Sicherheitslösung für Dokumentenmanagement

02.10.2008 | Autor / Redakteur: Peter Hempel / Stephan Augsten

Scalaris will Dokumente über den gesamten Lifecycle schützen.
Scalaris will Dokumente über den gesamten Lifecycle schützen.

Eine Sicherheitslücke bleibt trotz modernster Firewalls und individueller Berechtigungskonzepte bestehen: Der Diebstahl der Speichermedien. Das Secure Document Management (SDM) von Anbieter Scalaris soll dies verhindern. Durch Datentrennung und Verschlüsselung sind die gespeicherten Informationen unbrauchbar für Dritte.

Die Intelligent-Document-Processing-Lösungen (IDP) von Scalaris automatisieren und sichern das Dokumenten-Lifecycle-Management (DLM). Scalaris nennt dieses Konzept selbst „Secure Document Management“ (SDM). Seine Produkte und Dienstleistungen sollen höchste Sicherheit bieten und verhindern, dass sensible Informationen in falsche Hände geraten.

Alle Angebote beruhen auf folgendem, zweigeteilten Prinzip: Zunächst sind einzelne Daten nicht aussagekräftig. Erst aus deren Verknüpfung lassen sich wertvolle Informationen ableiten. SDM von Scalaris speichert die Einzeldaten auf getrennten Medien. So verhindern zum Beispiel Kreditinstitute, dass ein Kundenname mit einer Kontonummer oder mit Vertragsdokumenten in Verbindung gebracht werden kann.

Hinzu kommt eine 256-Bit-Verschlüsselung. Um an verwertbare Informationen zu gelangen, müsste ein Datendieb im Besitz aller Speichermedien und Schlüssel sein.

Trotz der genannten Sicherheitsvorkehrungen müssen Mitarbeiter im Rahmen ihrer Berechtigungen auf vielfältige Daten schnell und einfach Zugriff haben. Das Secure Document Management von Scalaris wurde laut Hersteller speziell für die Arbeit mit gesicherten Daten konzipiert und behindert die Geschäftsprozesse deshalb nur wenig.

Vom Input bis zur Archivierung

Scalaris-Lösungen sind für den gesamten DLM-Prozess entwickelt. Deshalb optimiert das Information Security Management die dokumentenbasierten Geschäftsprozesse von der elektronischen Erfassung bis zur Archivierung. Sowohl intern gespeicherte als auch extern bereitgestellte Daten können automatisch identifiziert, aufbereitet und gespeichert werden.

Software as a Service (SaaS)

Die Scalaris AG bietet auch die Möglichkeit, alle Lösungen als Software as a Service (SaaS) per Internet zu abonieren. Für Unternehmen die trotz der hohen Sicherheitsstandards der Managed-Services-Anbieter ihre sensiblen Daten nicht außer Haus geben wollen, wird auch Insourcing als Alternative angeboten. Scalaris stellt dabei alle Anwendungen bereit und betreibt diese im Rechenzentrum des Kunden.

Die Preise des Anbieters, der bis vor kurzem noch als Elsag Solutions firmierte, richten sich stark nach individuellen Gegebenheiten des Kunden. Deshalb erstellt der Anbieter aus Villingen-Schwenningen auf Anfrage gerne individuelle Angebote.

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 2016392 / Verschlüsselung)