Datenlöschung sicher und gründlich

Degausser – mit Magneten gegen Daten

Seite: 2/2

Firma zum Thema

Eine andere Degausser-Klasse erzeugt per Wechselstrom ein ständig wechselndes magnetisches Feld. Durch diesen schnellen Wechsel werden die Daten relativ zuverlässig gelöscht. Allerdings muss auch hier, um zuverlässig alle Daten zu löschen, ein mehrmaliger Entmagnetisierungsvorgang erfolgen.

Die dritte und vermutlich sicherste, einfachste und schnellste Art der Entmagnetisierungsgeräte funktioniert mithilfe von Kondensatoren, die über Gleichstrom aufgeladen werden und dann einen einmaligen Impuls abgeben. Da dieser Impuls mit einer sehr großen magnetischen Feldstärke erfolgt, wird der Datenträger gründlich und sicher gelöscht, ohne dass noch Daten oder Fragmente vorhanden sind.

Bildergalerie

Magnetische Grundlagen

Aber ganz egal, welche Art von Degausser verwendet wird, müssen doch einige wichtige Punkte beachtet werden. Das erzeugte Magnetfeld muss in jedem Fall stark genug sein, um den jeweiligen spezifischen Widerstand des Datenträgers, auch Koerzivität genannt, zu überwinden. Dieser liegt bei handelsüblichen Festplatten bei ungefähr 3.500 bis 5.000 Oersted (Einheit der magnetischen Feldstärke). Im Allgemeinen spricht man davon, dass ein Magnetfeld mindestens doppelt so stark sein sollte, damit eine sichere Datenlöschung erfolgt. Dies bedeutet, dass das Magnetfeld eines Degaussers mindestens 9.500 bis 12.000 Gauß (Einheit der magnetischen Flussdichte) besitzen sollte.

Der Ontrack Eraser Degausser

Einer der effektivsten, schnellsten und etabliertesten Degausser am Markt, der Ontrack Eraser Degausser, des Datenlöschungs-Spezialisten Kroll Ontrack kann in der Spitze ein Magnetfeld mit 20.000 Gauß erzeugen. Somit kommen selbst am physikalischen Mittelpunkt einer Festplatte immer noch zwischen 9.500 und 10.500 Gauß an. Das sorgt bei jeder auf dem Markt erhältlichen Festplatte für eine vollständige Entmagnetisierung und Datenlöschung.

Dabei ist der Ontrack Eraser Degausser, der übrigens mit der Kondensator-Methode funktioniert, auch eines der schnellsten Geräte am Markt. Der reine Löschvorgang dauert gerade einmal fünf Sekunden, mit den begleitenden Handgriffen nur 15 Sekunden. Man könnte also, wenn man denn im Akkord arbeiten würde, bis zu 300 Datenträger pro Stunde löschen.

Diese theoretischen Zahlen sind, im Gegensatz zu vielen anderen Prognosen in der Industrie, auch tatsächlich erreichbar, denn das Gerät verfügt über ein ausgeklügeltes Kühlsystem, sodass er sich längst nicht so stark erhitzt wie vergleichbare Degausser. Somit ist also quasi ein Rund-um-die-Uhr-Betrieb möglich.

Preislich liegt der Ontrack Eraser Degausser im Vergleich zu Wettbewerbsprodukten im Mittelfeld. Allerdings müssen Unternehmen den Degausser nicht zwingend kaufen. Es gibt auch die Möglichkeit des Leasings, also einer Ratenzahlung mit Rückgabe nach einer vorab festgelegten Zeitspanne. Firmen können das Gerät aber auch per Tagespauschale mieten oder einfach ihre Datenträger bei Kroll Ontrack per Degausser löschen lassen.

Datenlöschung im Fokus

Der Ontrack Eraser Degausser wird außerdem vom BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) gelistet. Mit diesem Degausser können Sie mit Sicherheit verhindern, dass sensible Unternehmensdaten ungelöscht das Haus verlassen und in unbefugte Hände geraten.

Vorstellung des Ontrack Eraser Degausser auf YouTube:

(ID:37010090)