Marktprognosen von Gartner

Das sind die IT-Trends 2013

Seite: 2/3

Anbieter zum Thema

Personal Cloud

Die Personal Cloud wird schrittweise den PC als den Ort ersetzen, an dem Menschen ihre persönlichen Inhalte aufbewahren, von wo sie auf ihre Services und persönlichen Vorlieben zugreifen werden und der den Mittelpunkt ihres digitalen Lebens bildet, so Gartner. Die Personal Cloud werde das Bindeglied zwischen den verschiedenen Geräten der Anwender sein und eine einzigartige Sammlung von Services, Adressen im Web sowie Möglichkeiten zur Vernetzung enthalten. Die Nutzer werden die Cloud nach Einschätzung der Marktforscher als mobilen, immer verfügbaren Ort sehen, auf den sie für alle ihre digitalen Belange zugreifen können. In so einer Welt werden nicht eine Plattform, ein Formfaktor, eine Technik oder ein Anbieter dominieren, sondern eine „gelenkte Vielfalt“ und die Verwaltung von mobilen Endgeräten werden zwingend erforderlich sein.

App-Stores für Unternehmen

Unternehmen steht im Hinblick auf App Stores eine komplexe Zukunft bevor, da einige Anwender ihre Stores auf bestimmte Geräte und Arten von Anwendungen beschränken werden. Das wird Gartner zufolge die Unternehmen dazu zwingen, sich mit mehreren Stores – und damit einhergehend mit mehren Bezahlverfahren und Lizenzbestimmungen – auseinandersetzen zu müssen. Gartner geht zudem davon aus, dass bis 2014 viele Unternehmen den Arbeitnehmern über private App Stores mobile Anwendungen bereitstellen werden. Mit Unternehmens-App-Stores verschiebe sich die Rolle der IT weg von einem zentralen Planer hin zu einem Marktmanager, der Nutzern Lenkung- und Maklerservices bereitstellt und möglicherweise ein Ökosystem für „Apptrepeneurs“ unterstützt.

Das Internet der Dinge

Das „Internet of Things“ (IoT) ist ein Konzept, das beschreibt, wie sich das Internet ausbreiten wird, wenn physische Gegenstände wie etwa Geräte von Endkunden mit dem Internet verbunden werden. Wesentliche Elemente des IoT, die in einer Vielzahl von mobilen Geräten enthalten sein werden, sind eingebettete Sensoren, Bilderkennungstechniken und die Bezahlung über NFC (Near-field Communication). Im Endergebnis wird der Begriff mobil sich nicht mehr ausschließlich auf Mobiltelefone oder Tablet-PCs beschränken. Mobilfunktechnik wird schon bald in viele neue Geräte integriert werden, beispielsweise auch in Autos.

Smartphones und andere intelligente Geräte verwenden darüber hinaus nicht mehr nur ausschließlich Mobilfunknetze, sondern sie kommunizieren auch über NFC, Bluetooth, LTE und WLAN mit vielen Geräten und Peripheriegeräten wie etwa Displays von Armbanduhren, medizinischen Sensoren, intelligenten Plakaten und Home-Entertainment-Systemen. Das Internet der Dinge werde eine breite Palette von neuen Anwendungen und Diensten ermöglichen, fasst Gartner zusammen. Gleichzeitig kommen mit ihm auf Unternehmen auch viele neuen Herausforderungen zu.

Hybrid IT und Cloud Computing

Da die Mitarbeiter immer mehr mit immer weniger Mitteln leisten sollen, werden IT-Abteilungen künftig mehrere Rollen bei der Koordinierung von IT-bezogenen Aufgaben spielen müssen. Cloud Computing treibt Gartner zufolge diesen Wechsel noch weiter voran.

Eine kürzlich von Gartner durchgeführte Umfrage zu IT Services hat ergeben, dass Vermittleraufgaben immer wichtiger werden. Gartner nennt das Cloud Services Brokerage (CSB). IT-Abteilungen werden schon bald immer stärker erkennen, dass sie für eine verbesserte Bereitstellung und den Einsatz der von Natur aus verteilten, heterogenen und oft komplexen Cloud Services verantwortlich sind – sowohl für interne Anwender als auch externe Geschäftspartner. Die Rolle des internen CSB sei für IT-Abteilungen aber auch ein Mittel, sich innerhalb des Unternehmens Einfluss zu bewahren oder aufzubauen.

(ID:36391620)