FalconStor Network Storage Server (NSS) im Einsatz bei der AFG

Hochverfügbarkeit für die Automobilindustrie

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

40 Prozent Kosteneinsparung

Durch die Virtualisierungslösung erreichte die AFG eine deutliche Verringerung des Administrationsaufwandes der WAN/LAN-Infrastruktur. „Wir haben keine reisenden Administratoren mehr – sie haben die Hard- und Software bei sich vor Ort“, erklärt Büschen. „Dies ergibt Einsparungen von mindestens 40 Prozent.“ Durch die Speichervirtualisierung laufen die Prozesse bei der AFG nun effizienter und zuverlässiger. Der transparente Failover – ein wesentlicher Punkt in der neuen Installation – wurde sowohl im Testbetrieb als auch „live“ nachgewiesen. „Hierzu wurde nach Implementierung ein Abschaltest gefahren, in dem beide Rechenzentren ihre Leistungsfähigkeit bewiesen haben. Auch gibt es nun keine Einschränkungen bei der Skalierbarkeit des SANs, was mit Sicherheit auch ein Verdienst der Software ist“, erläutert Büschen.

Für die Zukunft gerüstet

Zukünftig plant die AFG die Entwicklungen im Rechenzentrumsbereich zu berücksichtigen und das Thema Virtualisierung voranzutreiben. „Das Storage soll im SAN komplett virtualisiert werden und der Produktionsbereich soll im Cluster aufgehen“, erklärt Büschen. Durch die gute Skalierbarkeit der FalconStor-Software wird dies kein Problem darstellen. Die AFG wir dadurch in der Lage sein, Energiekosten zu senken und die Failover-Kapazitäten zu verbessern. „So verringern wir die technische Administration der Hardware und somit den Schraubaufwand im Rechenzentrum“, stellt Büschen abschließend fest.

Bildergalerie

(ID:2044431)