OS und Reparatur optimiert

Qnap stellt QTS-Beta und neuen RMA-Service vor

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Dr. Jürgen Ehneß

QTS 4.4.1 ist ab sofort in der Beta 3 verfügbar.
QTS 4.4.1 ist ab sofort in der Beta 3 verfügbar. (Bild: Qnap)

Der NAS-Spezialist Qnap hat die Beta 3 seines Betriebssystems QTS 4.4.1 vorgestellt, die eine Reihe neuer Funktionen mitbringt. Zudem stellte der Hersteller den neuen Dienst myRMA für die Abwicklung von Reparaturen vor.

Mit der QTS 4.4.1 Beta 3 von Qnap können Anwender auf die VJBOD Cloud zugreifen. Dabei handelt es sich um einen blockbasierten Cloud-Speicher-Gateway-Dienst. Er ordnet einem Qnap-NAS Cloud-Speicherplatz als blockbasierte Cloud-Volumes zu und ermöglicht das skalierbare Speichern von Daten oder Backups. Durch lokales Caching wird ein schnellerer Datenzugriff mit niedriger Latenz erreicht. Die VJBOD Cloud unterstützt derzeit zehn Cloud-Objektspeicherdienste, darunter Amazon S3, Google Cloud und Microsoft Azure.

Zudem unterstützt QTS 4.4.1 nun auch Cachemount: Der dateibasierte Cloud-Speicher-Gateway-Dienst ermöglicht lokales Caching für vernetzte Cloud-Speicher. Cachemount ersetzt die Remote-Mount-Funktion in der Qnap File Station und Connect to Cloud Drive. Weitere Neuerungen umfassen eine neue Multimediakonsole für die zentrale Verwaltung entsprechender Apps sowie die Integration von Office Online in die File Station. Details zu QTS 4.4.1 sind auf der Qnap-Website zu finden, die Beta 3 steht im Download Center bereit.

Optimierter RMA-Prozess

Ebenfalls neu ist der myRMA-Dienst („Return Material Authorization“) für die Abwicklung von Produktreparaturen außerhalb der Garantiezeit. Qnap stellt dazu ein neues Serviceportal bereit, in das sich Anwender mit ihrer Qnap-ID einloggen können. Dort ist die Reklamation von Produktschäden möglich, die anschließend vom Qnap-Kundendienst überprüft und bei Bedarf per myRMA abgewickelt werden.

Die Leistung ist bei abgelaufener Garantie kostenpflichtig und basiert auf einem dreistufigen Modell, das den Ersatz von Komponenten, Arbeitsaufwand und Versandkosten berücksichtigt. Anwender erhalten zunächst ein Reparaturangebot und schicken ihre Hardware anschließend an ein Servicezentrum. Dort werden die Geräte repariert und erhalten zudem eine neue Garantie von 180 Tagen ab Lieferdatum.

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 46068900 / Speichersysteme)