Suchen

Startech.com bringt Mini-Adapter Thunderbolt-3-Dockingstations ohne externes Netzteil

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Rainer Graefen

Mit neuen ultrakompakten Mini-Dockingstationen erweitert Startech.com das Angebot an Thunderbolt-3-Zubehör. Die Mini-Docks benötigen keine externe Stromversorgung.

Firmen zum Thema

Die Docks gibt es als DisplayPort- und HDMI-Variante.
Die Docks gibt es als DisplayPort- und HDMI-Variante.
(Bild: Startech.com )

Startech.com bietet die Mini-Docks in zwei Varianten an: Das TB3DKM2DP bietet zwei DisplayPort-Anschlüsse, während das Schwestermodell TB3DKM2HD stattdessen zwei HDMI-Ports bereitstellt. Beide Modelle ermöglichen den Betrieb von 4K-Monitoren ohne zusätzliche Adapter. Ein externes Netzteil ist für den Einsatz der Dockingstations ebenfalls nicht erforderlich.

Zusätzlich verfügen beide Varianten über einen Gigabit-Ethernet-Port sowie eine USB-3.0-Typ-A-Buchse. Das HDMI-Modell bietet zudem einen weiteren USB-2.0-Anschluss. Um im mobilen Einsatz keinen Kabelsalat zu verursachen, ist das 20 Zentimeter lange Thunderbolt-3-Kabel in das Gehäuse integriert. Die beiden Dockingstations sind kompatibel zu MacOS- und Windows-Systemen.

Platzsparende Erweiterung

Laut Startech.com sind die Docks vor allem für Hot-Desking-Arbeitsplätze oder Umgebungen mit begrenztem Platzangebot gedacht. Sie eignen sich ideal für den mobilen Einsatz an MacBook Pros oder anderen Thunderbolt-3-Notebooks. Die beiden neuen Dockingstations sind ab sofort über die Distributoren Ingram Micro und Also erhältlich.

„Diese neuen Dockingstationen bieten kosteneffiziente Thunderbolt-3-Konnektivität ohne Leistungseinbußen und ermöglichen gleichzeitig produktive Verbindungen, wie zum Beispiel zwei 4K-60Hz-Ultra-HD-Displays, Ethernet und kabellose oder kabelgebundene Tastatur und Maus“, erklärt Nirav Gandhi, Director des Product Developments von Startech.com.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45296020)