Suchen

ATM | Asynchronous Transfer Mode

| Redakteur: Administrator

ATM (Asynchronous Transfer Mode) beschreibt eine dedizierte, leitungsvermittelte Technologie, die digitale Daten in Einheiten von 53 Bytes (Zellen) aufteilt, und diese mithilfe einer

Firmen zum Thema

ATM (Asynchronous Transfer Mode) beschreibt eine dedizierte, leitungsvermittelte Technologie, die digitale Daten in Einheiten von 53 Bytes (Zellen) aufteilt, und diese mithilfe einer digitalen Signalisierung über das physikalische Medium überträgt. Jede Zelle wird asynchron, relativ zu den anderen mit ihr verwandten Zellen verarbeitet und vor der Übertragung im Multiplexverfahren über den Übertragungsweg in eine Warteschlange gestellt.

Weil ATM für die leichte Implementierung als Hardware (statt Software) konzipiert ist, sind eine schnellere Verarbeitung und höhere Vermittlungsgeschwindigkeiten möglich. Die definierten Bitraten betragen entweder 155,520 Mb/sek. oder 622,080 Mb/sek. ATM-Netzwerke können Geschwindigkeiten von bis zu 10 Gb/sek. erreichen. Neben Synchronous Optical Network (SONET) und einigen anderen Technologien ist ATM eine Schlüsselkomponente im Breitband-ISDN (BISDN).

Im englischen Sprachgebrauch steht ATM außerdem für Automated Teller Machine, einen Geldautomaten.

(ID:2020367)