Suchen

Major Release veröffentlicht

Commvault erweitert Simpana 10 um 300 neue Funktionen

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Nur noch halb so viel Verwaltungsaufwand

Im Vergleich zur Vorgängerversion der Software reduziert Simpana 10 die erforderliche Zeit für Verwaltungstätigkeiten um bis zu 50 Prozent, so Commvault. Unternehmen sollen das über neu hinzugekommene Funktionen erreichen. Dazu zählt unter anderem eine Automatisierung von Workflows. Diese reduziere Verwaltungs- und Bedienungsfehler und biete Drag-und-drop-Funktionen, die wiederkehrende Aufgaben vereinfachen und IT-Ressourcen freigeben, die dann für strategischere Initiativen genutzt werden können.

Eine parallele Deduplizierung der vierten Generation verdoppelt nach Angaben von Commvault die Performance und die Skalierbarkeit durch eine neue Grid-basierende Architektur. Neu hinzugekommen sind zudem ein flexibles Web-basierendes Reporting, Dashboards und Cloud-basierende Analysen, mit denen Administratoren kontinuierlich ihre Verfahren optimieren können.

Interessant für Cloud und Service Provider sind ein Multi-Tenant-Schutz, Self-Service-Verfahren, Chargeback und die Möglichkeit für ein individuelles Branding. Diese Funktionen böten einen breiten Angebotskatalog an Services, reduzierten die Kosten und erhöhten so den Umsatz der Anbieter.

Optimierungen für mobile Mitarbeiter

Mobile Mitarbeiter und Bring Your Own Devices sind zwei weitere Trends, die Commvault bei der Konzeption von Simpana 10 berücksichtigt hat. Dank neu hinzugekommener Funktionen wie einem Self-Service-Zugang für Endanwender und erweiterten Suchfunktionen steigere die Datenmanagement-Plattform die Produktivität um bis zu 50 Prozent, ist sich Commvault sicher. So könnten unter Simpana 10 Endanwender über eine Web-basierende Konsole und über eine App für Smartphones und Tablets nun auf ihre persönlichen Daten zugreifen.

Administratoren haben darüber hinaus auch von unterwegs aus Zugriff auf Reportings und können mithilfe der „Commvault Monitor App“ Aufgaben schnell verwalten. Darüber hinaus hat Commvault in Simpana die Suchfunktion erweitert.

Schnelle Recherche im PACS

Erstmals in Simpana 10 kann medizinisches Fachpersonal schnell in Picture Archiving and Communications Systemen (PACS) Bilder und elektronische Aufzeichnungen suchen und abrufen, die im Contentstore untergebracht sind, auch wenn die Daten aus mehreren PACS-Plattformen entstanden sind. Ein zentrales Archiv unterstützt sowohl Digital Imaging und Communication in Medicine (DICOM) als auch nicht-DICOM-Daten, um die Effizienz zu verbessern und die Kosten für Datenmanagement für Gesundheitsdienstleister zu überwachen.

Simpana 10 ist ab sofort verfügbar. Weitere Informationen zum Produkt und zu Schulungsangeboten stellt Commvault im Web zur Verfügung.

(ID:38515290)