Erstes Softlayer-Datacenter in Deutschland eingeweiht

IBM eröffnet Softlayer-Rechenzentrum in Frankfurt am Main

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Rainer Graefen

In Frankfurt am Main wurde das erste deutsche SoftLayer-Rechenzentrum in Betrieb genommen.
In Frankfurt am Main wurde das erste deutsche SoftLayer-Rechenzentrum in Betrieb genommen. (Bild: IBM)

Am 29. Dezember vergangenen Jahres hat IBM in Frankfurt am Main das erste Softlayer-Rechenzentrum in Deutschland in Betrieb genommen. Es ist neben den Standorten Amsterdam, London und Paris das vierte derartige Datacenter in Europa.

Die Datenschutzbestimmungen in der EU und besonders in Deutschland zählen zu den strengsten weltweit. Mit den Softlayer-Clouds will IBM hohe Standards für Sicherheit und Datenschutz erfüllen und geht mit dem neuen Frankfurter Rechenzentrum einen Schritt weiter.

Deutsche Unternehmen können nun auf nationale Datenspeicherung zurückgreifen. Diese Anforderung sieht das deutsche Datenschutzgesetz für viele Branchen und Anwendungen vor.

Nahtlose weltweite Integration

Die Softlayer-Cloud in Frankfurt entspricht dem standardisierten PoD-Design (Point of Delivery) und vereint die Kapazität tausender physischer Server. IBM bietet die gesamte Palette an Cloud-Services an, einschließlich Bare-Metal-Server, virtuelle Server, Speicher, Sicherdienste, Netzwerktechnologien, Private und Share Cloud.

Die Integration von Unternehmensnetzen in alle weltweit verfügbaren Softlayer-Clouds erfolgt nahtlos, der Datentransfer zwischen Rechenzentren ist kostenfrei. Bedarfsorientierte Services sowie Remote-Zugriff und –Steuerung ermöglichen individuelle Public-, Private- oder Hybrid-Cloud-Umgebungen.

„Mit unseren modernen und sicheren Cloud-Technologien machen wir unsere Kunden in ihren internationalen Expansionen und den lokalen Zielmärkten erfolgreich“, erklärt Martina Koederitz, Vorsitzende der Geschäftsführung von IBM Deutschland und General Manager DACH IMT. „Mit einem breiten Netz an internationalen Cloud-Zentren und dem neuen Standort in Frankfurt bieten wir ihnen hierzu die optimale Unterstützung“, ergänzt sie.

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43161106 / Branchen/Mittelstand/Enterprise)