Suchen

Konverter vorgestellt Icy Dock macht M.2- zu U2-SSDs

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Dr. Jürgen Ehneß

Mit dem EZConvert MB705M2P-B erweitert Icy Dock sein Angebot an Konvertern. Das neue Modell erlaubt den Einsatz einer M.2-NVMe-PCIe-SSD im 2,5-Zoll-U.2-Formfaktor.

Firma zum Thema

Der Icy Dock MB705M2P-B fasst die M.2-Varianten 2230, 2242, 2260 und 2280.
Der Icy Dock MB705M2P-B fasst die M.2-Varianten 2230, 2242, 2260 und 2280.
(Bild: Cremax Europe)

Der EZConvert-Adapter nimmt alle M.2-Größen von 30 bis 80 Millimeter auf (2230, 2242, 2260 und 2280). Dabei sorgt eine verschiebbare Verriegelung für den optimalen Halt. Für die Installation sind weder Schrauben noch Werkzeuge erforderlich.

Die M.2-SSDs werden in einem robusten U.2-Gehäuse aus Aluminium untergebracht. Es schützt die Technik nicht nur vor Stößen und Stürzen, sondern agiert gleichzeitig als passiver Kühlkörper. Icy Dock liefert dafür die passenden Wärmeleit-Pads gleich mit. Zudem lässt sich ein Element mit Lüftungsöffnungen aus der Unterseite heraustrennen, um einen zusätzlichen Luftstrom zu ermöglichen.

Ein weiterer Vorteil des Adapters ist seine Hot-Swap-Fähigkeit. Während M.2-SSDs nicht auf ständigen Wechsel ausgelegt sind und vergleichsweise empfindliche Anschlüsse aufweisen, ist der U.2-Konverter vollständig dafür geeignet. Laut dem Hersteller erlaubt die verbaute Schnittstelle bis zu 10.000 Steckzyklen. Der Adapter unterstützt die volle NVMe-Bandbreite von bis zu 32 Gigabit pro Sekunde.

Preise und Verfügbarkeit

Der Icy Dock EZConvert MB705M2P-B soll in Kürze im Handel verfügbar sein. Preise sind aber noch nicht bekannt. Der Hersteller gewährt drei Jahre Garantie auf den Konverter.

(ID:46099641)