Suchen

Deep Learning, M.2-SSDs und mehr Qnap zeigt neue Erweiterungskarten und erhält Award

Autor / Redakteur: Martin Hensel / Dr. Jürgen Ehneß

Der taiwanische NAS-Spezialist Qnap hat neue Erweiterungs- und Beschleunigerkarten für den Einsatz in seinen Systemen vorgestellt. Zudem wurde das Ryzen-Modell TS-1677X mit dem European Hardware Award 2019 prämiert.

Firmen zum Thema

Qnap erweitert sein Angebot um zusätzliche Beschleunigungs- und Erweiterungskarten.
Qnap erweitert sein Angebot um zusätzliche Beschleunigungs- und Erweiterungskarten.
(Bild: Screenshot / Qnap)

Zu den Neuheiten zählen die Rechenbeschleunigerkarten Mustang-V100 auf VPU-Basis und die FPGA-basierte Mustang-F100. Beide sind speziell zur Förderung der Deep-Learning-Inferenz konzipiert. Sie sind zudem OpenVINO-kompatibel und damit zur Beschleunigung von Bildklassifizierung und maschinellem Sehen geeignet.

Die Karten sind PCIe-kompatibel und lassen sich in Qnap-NAS-Systemen ab QTS 4.4.0 oder Intel-basierten Servern und PCs einsetzen. Beide Karten sind ab sofort verfügbar. Die Preise betragen 899 Euro (Mustang-V100) beziehungsweise 1.999 Euro (Mustang-F100), jeweils zuzüglich Mehrwertsteuer.

Mehr Möglichkeiten

Qnap präsentierte zudem zwei neue QM2-PCIe-Erweiterungskarten, die jeweils den Aquantia-AQC107-Controller nutzen. Die QM2-2S10G1TA stellt zwei M.2-2280-SATA-SSD-Ports sowie eine 10GbE-Schnittstelle bereit. Das Schwestermodell QM2-2P10G1TA verfügt ebenfalls über den Netzwerk-Port, bietet aber zusätzlich zwei M.2-2280-PCIe-NVMe-Steckplätze.

Bei beiden Karten sind Thermosensoren für die Temperaturüberwachung in Echtzeit sowie ein Kühlmodul mit intelligentem Lüfter an Bord. Sie lassen sich in kompatiblen Qnap-NAS-Systemen oder Windows-/Linux-Rechnern nutzen. Beide Erweiterungskarten sind ab sofort für 219 (QM2-2P10G1TA) und 229 Euro (QM2-2S10G1TA) erhältlich.

Prämiertes Speichersystem

Neben den Produktneuheiten kann sich Qnap auch über eine Auszeichnung freuen: Die European Hardware Association, ein Zusammenschluss der neun größten unabhängigen Technologie-News- und Bewertungs-Webseiten in Europa, vergab einen Award für das TS-1677X als „Bestes NAS“. Die Business-NAS-Serie setzt auf AMDs Ryzen-Prozessor mit bis zu acht Kernen und 3,7 Gigahertz Taktfrequenz.

„Wir freuen uns sehr, mit dem TS-1677X das beste NAS für die European Hardware Awards zu liefern. Es ist ein leistungsstarkes Ryzen-NAS für ressourcenintensive Geschäftsanwendungen, das bei der Entwicklung KI-orientierter Big-Data-Storage-Lösungen unterstützt. Es bietet viele intelligente Dienste, darunter die Virtualization und Container Station sowie weitere wertschöpfende Anwendungen und intelligente Rechenfunktionen“, erklärt Mathias Fürlinger, Senior Storage Consultant von Qnap.

(ID:46006994)