Deep Learning, M.2-SSDs und mehr

Qnap zeigt neue Erweiterungskarten und erhält Award

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Dr. Jürgen Ehneß

Qnap erweitert sein Angebot um zusätzliche Beschleunigungs- und Erweiterungskarten.
Qnap erweitert sein Angebot um zusätzliche Beschleunigungs- und Erweiterungskarten. (Bild: Screenshot / Qnap)

Der taiwanische NAS-Spezialist Qnap hat neue Erweiterungs- und Beschleunigerkarten für den Einsatz in seinen Systemen vorgestellt. Zudem wurde das Ryzen-Modell TS-1677X mit dem European Hardware Award 2019 prämiert.

Zu den Neuheiten zählen die Rechenbeschleunigerkarten Mustang-V100 auf VPU-Basis und die FPGA-basierte Mustang-F100. Beide sind speziell zur Förderung der Deep-Learning-Inferenz konzipiert. Sie sind zudem OpenVINO-kompatibel und damit zur Beschleunigung von Bildklassifizierung und maschinellem Sehen geeignet.

Die Karten sind PCIe-kompatibel und lassen sich in Qnap-NAS-Systemen ab QTS 4.4.0 oder Intel-basierten Servern und PCs einsetzen. Beide Karten sind ab sofort verfügbar. Die Preise betragen 899 Euro (Mustang-V100) beziehungsweise 1.999 Euro (Mustang-F100), jeweils zuzüglich Mehrwertsteuer.

Mehr Möglichkeiten

Qnap präsentierte zudem zwei neue QM2-PCIe-Erweiterungskarten, die jeweils den Aquantia-AQC107-Controller nutzen. Die QM2-2S10G1TA stellt zwei M.2-2280-SATA-SSD-Ports sowie eine 10GbE-Schnittstelle bereit. Das Schwestermodell QM2-2P10G1TA verfügt ebenfalls über den Netzwerk-Port, bietet aber zusätzlich zwei M.2-2280-PCIe-NVMe-Steckplätze.

Bei beiden Karten sind Thermosensoren für die Temperaturüberwachung in Echtzeit sowie ein Kühlmodul mit intelligentem Lüfter an Bord. Sie lassen sich in kompatiblen Qnap-NAS-Systemen oder Windows-/Linux-Rechnern nutzen. Beide Erweiterungskarten sind ab sofort für 219 (QM2-2P10G1TA) und 229 Euro (QM2-2S10G1TA) erhältlich.

Prämiertes Speichersystem

Neben den Produktneuheiten kann sich Qnap auch über eine Auszeichnung freuen: Die European Hardware Association, ein Zusammenschluss der neun größten unabhängigen Technologie-News- und Bewertungs-Webseiten in Europa, vergab einen Award für das TS-1677X als „Bestes NAS“. Die Business-NAS-Serie setzt auf AMDs Ryzen-Prozessor mit bis zu acht Kernen und 3,7 Gigahertz Taktfrequenz.

„Wir freuen uns sehr, mit dem TS-1677X das beste NAS für die European Hardware Awards zu liefern. Es ist ein leistungsstarkes Ryzen-NAS für ressourcenintensive Geschäftsanwendungen, das bei der Entwicklung KI-orientierter Big-Data-Storage-Lösungen unterstützt. Es bietet viele intelligente Dienste, darunter die Virtualization und Container Station sowie weitere wertschöpfende Anwendungen und intelligente Rechenfunktionen“, erklärt Mathias Fürlinger, Senior Storage Consultant von Qnap.

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 46006994 / Speichersysteme)