Neues NAS-System: Buffalo Terastation 3020

RAID-System mit bis zu 32 Terabyte

| Autor / Redakteur: Matthias Breusch / Dr. Jürgen Ehneß

Buffalo TS3420 in der Desktop-Variante (DN).
Buffalo TS3420 in der Desktop-Variante (DN). (Bild: Buffalo)

Japanisches Hardware-Handwerk der neuesten Generation – mehr Leistung, mehr Speicher: Die Entwickler von Buffalo haben ihr NAS-Portfolio für kleine und mittlere Unternehmen komplett aufgefrischt.

Die Modelle der Buffalo Terastation 3020 stellen ein Performance-Upgrade der TS-3010-Reihe dar und verarbeiten laut Hersteller „dank des Vierkern-Prozessors AL 214 mit 1,4 GHz Anfragen bis zu 1,7-mal schneller als die Vorgängerreihe“. Die Festplattenbestückung wächst von 4 auf 8 Terabyte (TB). Maximal sind 32 TB möglich. Ihre Installation erfordert keine Registrierung.

Hinzu kommen je zwei Netzwerkanschlüsse mit 2,5 beziehungsweise 1 GbE. „In einer entsprechenden Netzwerkumgebung mit 2,5 GbE oder schneller (NBASE-T oder IEE 802.3bz)“ werden damit Backup-Sequenzen „signifikant reduziert“.

Das Betriebssystem ist geschlossen und verhindert somit die Installation nicht autorisierter Programme. Die Firmware unterstützt Synchronisierungen mit Cloud-Services wie Amazon S3, Dropbox, Microsoft OneDrive und Microsoft Azure. Für das Admin-Interface verspricht Buffalo eine intuitive Bedienung, um den Anwendern die Kontrolle über die gesamte Bandbreite der Anwendungen hinweg zu ermöglichen.

Wie die ebenfalls vor Kurzem vorgestellte TS-6000-Serie kommt die 3020er-Serie mit Festplatten bestückt, während der Betrieb mit SSDs nicht vorgesehen ist. Datenverlust wird über die Unterstützung für die RAID-Level 0, 1, 5, 6, 10 sowie JBoD, Hot-Swap, rsync und Replikation vermieden. Für Beschädigungen der Firmware etwa eine Duplex-Firmware bereit.

Bei Festplattenfehlern bietet Buffalo im Rahmen des VIP-Service-Programms schnellen Umtausch an – kostenlos in den ersten drei Jahren, erweiterbar auf fünf.

Modellübersicht (alle Preisangaben inklusive Mehrwertsteuer):

TS3220DN, Festplatten inklusive
Desktop-NAS, 2 Einbauschächte, RAID 0, 1
2 TB: 449 Euro, 4 TB: 529 Euro, 8 TB: 649 Euro

TS3420DN, Festplatten inklusive
Desktop-NAS, 4 Einbauschächte, RAID 0, 1, 5, 6, 10
4 TB: 729 Euro, 8 TB: 799 Euro, 16 TB: 1.099 Euro, 32 TB: 1.899 Euro

TS3420DN, teilbestückt
Desktop-NAS, 4 Einbauschächte, RAID 0, 1, 5, 6, 10
16 TB: 1.089 Euro

TS3420RN, Festplatten inklusive
Rackmount-NAS, 4 Einbauschächte, RAID 0, 1, 5, 6, 10
4 TB: 959 Euro, 8 TB: 1.089 Euro, 16 TB: 1.369 Euro, 32 TB: 2.039 Euro

TS3420RN, teilbestückt
Rackmount-NAS, 4 Einbauschächte, RAID 0, 1, 5, 6, 10
16 TB: 1.399 Euro

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46146147 / Speichersysteme)