Neue SSDs der 845DC-EVO- und -Pro-Reihe

Samsung: Server-SSDs für Rechenzentren

| Redakteur: Rainer Graefen

Die aktuellen SSDs von Samsung sind besonders für den Einsatz in Rechenzentren gedacht.
Bildergalerie: 2 Bilder
Die aktuellen SSDs von Samsung sind besonders für den Einsatz in Rechenzentren gedacht. (Bild: Samsung)

Samsung bietet mit seinen aktuellen Solid State Drives (SSDs) der Serien 845DC EVO und PRO Speicherlösungen für Unternehmen mit kleineren und mittleren Installationen und Rechenzentren.

Hersteller Samsung präsentiert seine aktuellen Server-SSDs, die sich vor allem durch ihre ausdauernd hohe Performance, kurze Latenzzeiten, einen niedrigen Energieverbrauch und weitreichende Datenschutz-Maßnahmen auszeichnen sollen.

Die Solid State Drives sind vor allem als Speicherlösung für Unternehmen gedacht, die mit kleineren und mittleren Installationen und Rechenzentren arbeiten und Daten sowie Anwendungen für Multimedia-Streaming, Virtualisierung, Video on Demand, die Bereitstellung von Cloud Services sowie die Verarbeitung von SQL-Datenbank-Logs und Online-Transaktionen zur Verfügung stellen.

Die SSD 845DC EVO

Die Solid State Disk 845DC EVO ist für besonders leseintensive Anwendungen in Rechenzentren, wie Cloud Services, Workstations oder Webservern gedacht. Basierend auf der 3-Bit-NAND-Flash-Technologie soll in Kombination mit dem MEX-Controller niedrige Latenzen und eine konstante Leistung, die beispielsweise beim Video-Streaming oder in Webservern von Nöten ist, sicher gestellt werden.

Verfügbar sind die SSDs mit 240, 480 und 960 Gigabyte. Das Laufwerk bietet sequenzielle Lesegeschwindigkeiten von bis zu 530 Megabyte pro Sekunde und Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 410 Megabyte pro Sekunde. Außerdem bietet es 87.000 Ein-/und Ausgabe-Operationen pro Sekunde (IOPS) für zufällige Lesevorgänge.

Auch der Energiebedarf der 845DC EVO soll zur planbaren Leistung der Rechenzentren beitragen. Der aktive Stromverbrauch beträgt vier Watt, was laut Hersteller nur einem Viertel des maximalen Stromverbrauchs der meisten HDD-Festplatten entsprechen soll.

Die SSD 845DC PRO

Die SSD 845DC PRO ist mit der 3D-V-NAND-Flash-Technologie sowie einem MDX-Controller ausgestattet. Durch die Verbindung dieser beiden Komponenten sollen die SSDs auch unter höchster Last konsistente Leistung und niedrige Latenzen für schreibintensive Anwendungen bieten.

Das Laufwerk gibt es mit 400 und 800 Gigabyte Speicherkapazität. Es bietet sequenzielle Lesegeschwindigkeiten von bis zu 530 Megabyte pro Sekunde sowie Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 460 Megabyte pro Sekunde. Zudem verfügt es über 92.000 IOPS für zufällige Lesevorgänge sowie 51.000 IOPS für zufällige Schreibvorgänge.

Besonderheiten der SSD-Serien EVO und PRO

Die Besonderheiten der beiden SSD-Serien, die deren hohe Leistungsfähigkeit unterstreichen sollen, sind eine Error Correcting Code (ECC) Engine, die Signalfehler in Echtzeit erkennen und korrigieren sowie eine Stromausfallschutz-Architektur (Power Loss Protection) von Samsung, die die Datenintegrität auch bei unerwarteten Stromausfällen gewährleisten soll.

Auch sollen Datenverluste durch Stromausfälle durch eine Stromzufuhr über Tantal-Kondensatoren verhindert werden. Die Überhitzungssteuerung (Dynamic Thermal Guard) kontrolliert automatisch die Kerntemperatur, reduziert die Controller-Geschwindikeit und schützt somit die SSD vor Überhitzung.

Mit der Self-Monitoring Analysis and Reporting Technology (S.M.A.R.T.) behalten IT-Mitarbeiter den Überblick über den aktuellen Status der SSDs und können auf Fehler sofort reagieren.

Verfügbarkeit

Die SSDs der Serien 845DC EVO und PRO bieten eine fünfjährige Garantie und sind ab sofort im Handel erhältlich. Die SSD 845DC EVO gibt es mit Speicherkapazitäten von 240 Gigabyte (299 Euro UVP), 480 Gigabyte (569 Euro UVP) und 960 Gigabyte (999 Euro UVP).

Die 845DC PRO ist mit einer Kapazität von 400 Gigabyte (1.100 Euro UVP) und 800 Gigabyte (2.200 Euro UVP) erhältlich.

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43038273 / Halbleiterspeicher)